mein iMac 27 rattert so viel...

Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 953
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 22. Okt 2012, 19:40
Hi zusammen,

mein iMac 27 Zoll ratttert in letzter Zeit so richtig viel....alle paar Minuten fängt der dann mal an, so quer über die Festplatte zu suchen. Hä? Was geht da denn ab? Ich habe 10.8.2 installiert, die 1TB Festplatte ist halb voll, die Rechte sind repariert, ONYX sagt mir, die FP sei in Ordnung und die Routineaufräumprogramme von ONYX hat auch keine Besserung gebracht...

Kennt jemand das gleiche Phänomen? Ist das normal?

VG Marco

www.marcobutz.de

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 672
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 22. Okt 2012, 20:41
Vielleicht baut Spotlight den Index neu auf oder Time Machine bereitet einen Backup vor. Wenn diese Möglichkeiten ausgeschlossen sind, würde ich nachprüfen, ob gleichzeitig emsiger Internetverkehr herrscht - automatische Updates oder ähnliches.

Gruss von Antiklon

"Eines Tages werden Maschinen vielleicht denken können, aber sie werden niemals Phantasie haben." (Theodor Heuss)

Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 953
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 22. Okt 2012, 21:04
kann man beides abschalten? also den index? brauch ich eh nie...

www.marcobutz.de

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4391
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 23. Okt 2012, 06:40
mteepee hat geschrieben:
... Routineaufräumprogramme von ONYX ...

... haben den Ruf, jeden Mac klein zu kriegen.

Du hattest wohl vor zwei Wochen noch keinen Mac?


Nachtrag: Ich "musste" meinen ersten Mac auch mit Onyx zerdeppern. Seit der anschliessenden Neuinstallation verzichte ich auf "Windowsisches Denken" am Mac.

Der defragmentiert sich selbst, Viren sind für die Anderen und um die Registry brauchst Du Dir auch keine Gedanken zu machen.

Deinstalliere Onyx - so lange Du noch kannst.

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 672
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 23. Okt 2012, 11:07
Falls Time Machine bereits läuft und regelmässig Backups auf eine externe Festplatte erstellt - ja nicht abschalten! Falls die interne Festplatte mal defekt wird, kannst Du mit Time Machine alles komplett wieder herstellen.
Das Geräusch der Festplatte beim sichern der Backups via Time Machine sollte dich also keineswegs verunsichern, sondern viel mehr beruhigen. ;)

Gruss von Antiklon

"Eines Tages werden Maschinen vielleicht denken können, aber sie werden niemals Phantasie haben." (Theodor Heuss)

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 23. Okt 2012, 11:31
Ob Time Machine läuft, kann man doch in der Menüleiste sehen. Eventuell die Einstellung ändern.

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3155
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 23. Okt 2012, 12:27
Vielleicht hast du ja mit Onyx den Spotlight-Index gelöscht, sodass er dauernd neu angelegt werden musste.

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 953
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 23. Okt 2012, 16:06
@Ivar: doch doch, ich habe meinen ersten Mac in 2003 gekauft. Onyx habe ich bei meinen früheren Macs immer wieder im Einsatz gehabt, weil ich da halt die systemseitigen Aufräumprogramm einfach als batch laufen lassen kann. Übrigens macht ONYX nicht mehr, als die systeminternen Progis als batch dem User mit Oberfläche anzubieten. Hier liegst du also falsch mit deiner Vermutung, dass du jeden Mac mit onyx kaputt bekommst.
Das Phänomen habe ich noch bevor ich onyx hab laufen lassen. Im Gegenteil, weil ich viel von der FP hin und herkopiert habe, habe ich das Gefühl, dass er seitdem rattert und sucht und irgendwas aufbaut. Und daraufhin habe ich Onyx laufen lassen.

zu den anderen: Time Maschine ist abgeschaltet und die Spotlight Indizierung habe ich ind en Systemeinstellungen so angepasst, dass er zu keinem Punkt eine Indizierung vornehmen soll.

Das Phänomen besteht noch immer.
Hat jemand ähnlich Beobachtungen mal gemacht?! Lösung?

www.marcobutz.de

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4391
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 06:48
Ja das ist jetzt originell. Sehr sogar.

Die Liste derer, von denen ich lesen / hören durfte was mit ihrem Mac passierte nachdem sie (mich eingeschlossen), mit Norton Utilities, TuneUp, Onyx oder was auch immer die Installation zerlegten, wird immer länger.

Die Argumentation "Pro" kann ich einfach nicht (mehr) nachvollziehen.

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 21504
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 07:47
mteepee hat geschrieben:
... die Routineaufräumprogramme von ONYX hat auch keine Besserung gebracht...


Das ist der Grund warum ich OnyX kaum noch verwende. Klar, mit viel Mühe kann man damit das System zerschießen. Es sind eben Befehle, für jeden benutzbar gemacht, die ein Profi ins Terminal tippt, der auch weiß was er anrichtet. Generell verteufeln würde ich das Tool nicht aber auch nicht jedem empfehlen.
Die normale Wartung, so wie sie vorgegeben ist, hat sicher keinen Schaden verursacht.

Mit rattern meinst Du ein Geräusch wie bei normaler Festplattenaktivität oder hat sich das Geräusch plötzlich geändert?
Zeigt die Aktivitätsanzeige etwas Ungewöhnliches, aufgehängter Prozess, unerledigter Druckauftrag ... ?

Gruß
Ralf



Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 953
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 07:52
Nein überhaupt keine Veränderung im Geräusch. Ich glaube auch nciht, dass die Festplatte einen Schaden hat. Meine Vermutung ist die:

Ich habe meine Lightroom Bibliothek mehrfach gesplittet und ausgelagert auf FP und dann einen Teil gelöscht und backup und und und.
Also insgesamt viel Traffic auf der FP. Nun habe ich das Gefühl, dass die Daten auf der 1TB Festplatte ganz schön zerstreut daliegen und der iMac halt an unterschiedlichen Stellen viel zusammensucht. So auch das Geräusch...deswegen habe ich mal die Systemprogis laufen lassen, dass vielleicht alles zusammengekehrt wird. Ist aber nicht besser geworden.

Vom Geräusch kannst dir das so vorstellen, als ob der Index aufgebaut wird, das war schon ein guter Tipp, den hab ich aber ausgestellt. Brauch ich eh nie...

Hmmmm....

www.marcobutz.de

Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 953
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 07:53
@Ivar: Entspann dich. DU hast noch ne Windows Denke ;-)

www.marcobutz.de

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 21504
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 08:09
Du meinst das Startvolume ist fragmentiert. In gewissen Grenzen richtet das OS 10 selbst und bei modernen Festplatten kommt es auf ein paar Fragmente mehr oder weniger nicht an.

Ich würde alles auf eine Externe kopieren (Klonen) die Interne löschen und wieder zurück. Dann kannst Du den Fehler ausschließen.

Was sagt denn die Aktivitätsanzeige, hast Du da inzwischen mal nachgesehen?

Gruß
Ralf



Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 953
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 08:24
@Ralf, bin bei der Arbeit, schau ich heute Abend nach und gebe Rückmeldung....
Und wie mache ich das genau mit dem "einmal auf eine Externe Platte klonen"?
Danke für die Unterstützung, aber das ist ja schon ein bissel heikel...

www.marcobutz.de

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 21504
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 08:37
Du kannst dazu das Festplatten-Dienstprogramm benutzen - Wiederherstellen. Quelle Dein Startvolume und Ziel das Volume auf der Externen ziehst du einfach mit der Maus rein.

Oder Du benutzt, so ich ich meistens, das Programm Carbon Copy Cloner.


Dateianhänge:
Bildschirmfoto 2012-10-24 um 09.38.38.png
Bildschirmfoto 2012-10-24 um 09.38.38.png [ 220.27 KiB | 4955-mal betrachtet ]

Gruß
Ralf

Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 953
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 09:58
und zurück dann die other way around? aber dann muss ich von der externen festplatte booten, oder? wie mach ich das?

www.marcobutz.de

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 21504
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 10:13
exactly

Beim Starten Alt-Taste halten und das entsprechende Startvolume wählen, dauert einen Moment.
Oder über die Systemeinstellung Startvolume.

Wenn der Mac von der Externen bootet bist Du ziemlich sicher auf der richtigen Seite und kannst die Interne löschen. Falls nicht hast Du immer noch das Original.

Ob das nun wirklich den gewünschten Effekt bringt ... auf jeden Fall liegt es dann nicht mehr an den zerstückelten Daten.

Gruß
Ralf



Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 953
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 20:51
sh**T, meine externe FP hat schon Daten, die müsste ich löschen. Gibts ne möglichkeit, wo ich das volume einfach so in einen ordner auf der externen fp reinkopiere und von da aus starte?

www.marcobutz.de

Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 953
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 20:58
Schaut mal, hier meine Aktivitäten Anzeige...da ist ein bisschen Traffic auf einem Repair Programm...was ist das?


Dateianhänge:
CPU.pdf [105.05 KiB]
148-mal heruntergeladen
Speicher.pdf [117.24 KiB]
160-mal heruntergeladen
Netzwerk.pdf [116.79 KiB]
139-mal heruntergeladen
FPAuslastung.pdf [131.25 KiB]
132-mal heruntergeladen
FP-Aktivität.pdf [115.34 KiB]
158-mal heruntergeladen

www.marcobutz.de
Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 953
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 24. Okt 2012, 21:15
Hab jetzt mal meine Time Machine FP drangehängt und will nun meine Platte komplett dahin klonen. dann bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Um dieses Volume als Quelle zu verwenden, starten Sie Ihren Computer mithilfe des Wiederherstellungssystems neu und starten das Festplattendienstprogramm erneut.


He???muss dass denn so umständlich sein?

www.marcobutz.de

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Gehe zu: