Massive Empfangsprobleme im Heimnetzwerk

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1275
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 14. Okt 2012, 12:46
Hallo,
wir haben zu Hause (3 Stockwerke, 10x10m, Holzwände & Gipsplatten, Betonbodenplatte) riesige Empfangsstörungen.
Zum Aufbau:
Oberster Stock: Dort befindet sich der Router und die meiste Hardware...
Mittlerer Stock: Esstisch & Wohnzimmer
Unterster Stock: Dort brauchen wir kein WLAN... ;-D

Also: Oben neben dem Router läuft das WLAN recht gut, wir erreichen die 10MBit/s. In den Nebenzimmer merkt man den Speedabfall ziemlich bald.
Im mittleren Stock können sich unsere iPhones (3x iPhone 4 und 1x iphone 5) nicht oder sehr selten ins Netz wählen! Das iPad kommt immer rein, hat aber eine miserable Verbindung.
Die Laptops (2x HP Pavilion und 1x MBP) kommen auch problemlos rein, der Speed ist erstaunlich gut...

Das Problem haben wir seit dem neuen Router, einem Motorola Centro Grande von Swisscom... Mit dem vorherigen Router ging es problemlos am Esstisch...

Nun meine Frage, an was kann das liegen?

Ich hab mit dem kostenlosen NetSpot einen Scan durchgeführt, die Ergebnisse sind unten angehängt! Hab nur grobe Umrisse erstellt. Sommer ist das WLAN.
Die Zahlen sagen mir leider nicht allzu viel! :-/

Ich hab den vollen Zugriff auf den Router, an dem soll es nicht scheitern. Ich hab da mal was gelesen von Kanalwechsel, wenn z.B. Nachbarn auf dem selben Kanal funken.

Oder muss da ein neuer Router her? Bringt ein Anschluss einer AiPort-Express/Time Capsule an den Router etwas?


Dateianhang:
Oben (Stock mit Router).png
Oben (Stock mit Router).png [ 289.75 KiB | 5001-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Unten.png
Unten.png [ 380.02 KiB | 5001-mal betrachtet ]


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2345
Wohnort: Helvetien
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 14. Okt 2012, 22:11
Ich würde mindestens pro Etage einen WLAN-Zugangspunkt aufstellen. Am einfachsten kannst du die durch "Powerline"-Stecker verbinden - z.B. von Devolo, Netgear oder anderen Anbietern. Auch würde ich den Aufstellungsort jeweils etwas zentraler wählen als das bis jetzt der Fall ist.

Christian.

Hilfe für Strassenkinder in Ghana

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1275
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 14. Okt 2012, 22:39
Hmm, eine andere Aufstellung ist wegen den Telefonsteckern nur bedingt möglich... Werde aber mal die vorhandenen Kabellängen checken und schauen, was zu tun ist.
Zu deiner Powerline-Variante: Du meinst die, wo das Internetsignal in die 230er Leitung gespeist wird, um es irgendwo anders im Netz abzufangen? Sind die meistens nicht nur Ethernet basiert?
Oder meinst du ein Repeater?


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4417
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 15. Okt 2012, 06:23
Ich möchte noch zu bedenken geben, dass Swisscom-Hardware einen äusserst zweifelhaften Ruf geniesst.

Ein Kollege macht beruflich u. A. Internetinstallationen. Besteht ein Kunde auf Swisscom, so bestellt der Kollege jeweils fünf Modems (Router) und schickt vier wieder zurück. Falls der funktionierende darunter war.

Bei dem Beschrieb könnte ich mir auch ein Kuddelmuddel auf Kanal 6 vorstellen. Überall wo ich an WLAN-Problemen rumschraube sind alle, aber wirklich alle, auf Kanal 6. Viele haben es schon mal gelesen. Warum wechseln die nicht einfach mal den Kanal? Wenn sie es schon mal gelesen haben?

Ausschliessen würde ich auch DECT. Steht ein solches Telefon in der Nähe der Antenne? Wenn bei Dir nicht, was steht auf der Gegenseite der Wand, dort wo die Nachbaren wohnen?

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1275
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 15. Okt 2012, 09:42
Danke, werde mal versuchen, den Kanal zu wechseln... Muss ich dafür nur den Router konfigurieren oder an den Computern auch nochmals einstellen?

An der anderen Seite der Wand? Nachbarn? Da ist reinste Bergluft! ;-D
Auch das kabellose Telefon kann ausgeschlossen werden, das liegt in ziemlicher Entfernung... Werde es aber trotzdem mal abschalten und dann den Empfang testen...


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1275
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 15. Okt 2012, 10:18
Hab mir gerade die Kanäle angeguckt. Es wurden drei Netzwerke angezeigt, einer funkt auf Kanal 1, unserer auf 6 und der dritte auf 11. Also war da schon alles richtig eingestellt. (Von den anderen) ;-D

Dann muss wohl doch ein neuer Router her! :-[ Irgendwelche Empfehlungen?


Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 719
Wohnort: Ruhrpott
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 15. Okt 2012, 10:44
Die Time Capsule ist gut. Nutze ich schon seit einem Jahr. Hat eine gute Reichweite (3 Etagen) und holt immer das beste aus meinem Gurkennet raus. Für Time Machine Backups ist sie natürlich perfekt. Also ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Wenn du natürlich die Festplatte nicht brauchst schau dir doch mal die AirPort Express/Extreme an.

Neuste Review: iA Writer

Borussia Mönchengladbach!

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1275
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 15. Okt 2012, 14:14
Was genau ist der Unterschied einer Extreme zur Express?
Extreme: Es kann eine Festplatte angeschlossen werden, das kann die Express nicht.
Express: Über den 3.5mm Klinkenstecker kann Musik kabellos auf Boxen gestreamt werden, richtig?

Aber wieso ist die Extreme teurer?


Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 719
Wohnort: Ruhrpott
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 15. Okt 2012, 15:49
Ja, das ist eine gute Frage. Die Extreme ist älter und damals konnte das die express noch nicht mehr als 10 Benutzer ans W-lan lassen. Der Preis ändert sich bei Apple (und vor allem bei so einem Gerät) so gut wie nie, ohne das das Produkt verbessert/verschlechtert wurde.

Neuste Review: iA Writer

Borussia Mönchengladbach!

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 299
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 15. Okt 2012, 16:57
Das mit der Musik kann die Extreme auch. Außerdem kann man parallel mit 2,4 GHz und 5 GHz funken. Jedenfalls die Neue.


Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 719
Wohnort: Ruhrpott
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 15. Okt 2012, 20:24
Ich besitze zwar nur die express und die time capsule, aber laut Apple Seite haben Dualband beide. Musik kann nur die express.

Neuste Review: iA Writer

Borussia Mönchengladbach!

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4417
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 16. Okt 2012, 06:47
An der reinen Bergluft, einzig zwei andere Kanäle belegt und DECT ist weit weg (mehr als 3 m genügt!), da ist die Diagnose nicht mehr schwierig.

Das Swisscom Teil ist es. Wie eigentlich immer, wenn jemand in meiner Reichweite sich mit denen rumprügeln muss. (Schweizer lest dies, NIX Swisscom, NIX gut!)

Hoffentlich verklagen die mich jetzt.

Und um den Braten so richtig fett zu machen ...

Ich finde auch den Apple-Kram zum im Laden lassen. Also was WLAN anbelangt.

Ein WLAN-Access-Point sollte:

- ABGN können.
- Dualband beherrschen.
- Mindestens 2, besser 3 verstell- und ersetzbare Antennen besitzen.

Das Design ist das irrelevanteste! Das funkt nämlich nicht.

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 719
Wohnort: Ruhrpott
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 16. Okt 2012, 07:38
Für mich ist Design sehr wichtig. Und trotz des guten Designs habe ich eine Reichweite von 3 Etagen ( +Garten)
Der alte Router mit Antennen hat das nicht geschafft.

Neuste Review: iA Writer

Borussia Mönchengladbach!

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2345
Wohnort: Helvetien
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 16. Okt 2012, 10:06
Du bist der App Store hat geschrieben:
Für mich ist Design sehr wichtig.
Man kann einen WLAN-AP auch so aufstellen, dass man ihn nicht sieht - dann ist das "Design" ziemlich egal. §-)

Du bist der App Store hat geschrieben:
Der alte Router mit Antennen hat das nicht geschafft.
Die Routerleistung ist nach irgendwelchen Normen und Vorschriften limitiert. Aber ich denke, die Technik ist auch hier nicht stillgestanden, sondern man hat an der Antennentechnik vielleicht noch etwas verbessert. So kann durchaus eine "eingebaute" Antenne eine bessere Abstrahlung bringen als so eine (oder mehrere) Stabantennen aussen.

Christian

Hilfe für Strassenkinder in Ghana

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 719
Wohnort: Ruhrpott
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 16. Okt 2012, 10:40
Es kommt drauf an, wie weit das W-lan reichen soll. Also mir reicht Garten und Haus vollkommen aus. Auch kann dann nicht ein Nachbar in mein Netzwerk, da es nicht bis zu ihm reicht. Zum Design: Das mag bescheuert sein, aber es ist nun mal so: Ich kaufe keine Produkte, wo mir das Design nicht gefällt. Da kann es der leistungsstärkste und günstigste Router sein, aber solange das Design nicht stimmt, kauf ich das Produkt nicht. Da kann mich auch keiner von abbringen.
Aber jeder soll sich das kaufen, was ihm gefällt.

Neuste Review: iA Writer

Borussia Mönchengladbach!

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4417
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 17. Okt 2012, 07:10
mac-christian hat geschrieben:
... Aber ich denke, ... So kann durchaus eine "eingebaute" Antenne eine bessere Abstrahlung bringen als so eine (oder mehrere) Stabantennen aussen.

Denkst Du?

In den letzten Vergleichstests (die ich las) von solchen Geräten waren alle mit eingebauten Antennen den anderen "unterlegen", teilweise happig. Ein Bekannter, Antennen-Importeur und -Grosshändler, hat mir das mal erklärt, woran es liegt.

Ich habe zugehört, sowie das Gehörte für mich verwertet.

Wer jetzt lieber anderen Glaubens sein muss - bitte sehr.

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2345
Wohnort: Helvetien
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 17. Okt 2012, 07:23
ivar hat geschrieben:
In den letzten Vergleichstests (die ich las) von solchen Geräten waren alle mit eingebauten Antennen den anderen "unterlegen", teilweise happig.
Bitte lies den ganzen Beitrag, und versuche auch den Sinn der da sstehenden Worte richtig zu interpretieren. Ich nehme nicht an, dass in solchen Vergleichstests Geräte unterschiedlicher Generationen verglichen werden, oder?

Christian

Hilfe für Strassenkinder in Ghana

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4417
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 17. Okt 2012, 08:21
Interpretieren?

Fakten wären doch, sagen wir mal, effizienter.

Über Antennentechnik habe ich mich schlau gemacht. Das habe ich allerdings schon ein Mal geschrieben. Wenn deren Sendeleistung nicht mehr kann, ist das eben so. Egal welche Generation. Da hat sich nichts Aussergewöhnliches entwickelt in den vergangenen Jahren.

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 17. Okt 2012, 08:53
Bei den externen(verstellbaren) Antennen kann man genauso viel richtig wie falsch einstellen und ohne aufwendige Meßapparaturen nicht wirklich überprüfen.
In diesem Fall sind die 10MBit vom iPhone direkt am Router schon etwas wenig, das sollten wohl doch 50MBit seien.
Zum andern bringt es stellenweise wenig die Sendeleistung des Routers zu erhöhen, wenn die Sendeleistung der iPhones für die Antworten nicht reichen. Wie er ja schrieb haben die Notebooks guten Empfang, oder besser ausgedrückt, der Router bekommt auch die Antworten.
In diesem Fall wäre es wohl am günstigsten wieder auf den alten Routertyp mit wohl besssern Empfangseigenschaften oder einen zusätzlichen AP einzusetzen, der den iPhones das Antworten erleichtert.


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2345
Wohnort: Helvetien
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 17. Okt 2012, 09:49
@ivar: du willst wohl einfach nicht verstehen, was ich sagen möchte...

Du willst mir doch nicht erzählen, dass ein Auto von 1950 mit gleichviel Hubraum gleich viel Leistung bringt wie ein Modell von 2012?

Aber lassen wir das.

Christian

Hilfe für Strassenkinder in Ghana

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Gehe zu: