MacBook Pro - Downloadgeschwindigkeit bei VDSL50 nur 1,2MB/s

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 5
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 6. Okt 2012, 23:08
Hallo zusammen,

seit Donnerstag besitze ich meinen ersten Mac. Es handelt sich um das neue MacBook Pro in der 13" Variante mit Mountain Lion 10.8.2. Ich habe bisher nur auf der Arbeit mit Macs gearbeitet aber bisher keinen eigenen gehabt. Generell würde ich sagen das es natürlich eine gute Entscheidung war!

Leider habe ich aber ein Problem bei dem ich nicht ganz weiter komme. Ich habe mit meinem MacBook eine äußerst schlechte Downloadrate. Wenn ich Dateien aus dem Internet lade und das MacBook via Kabel mit dem Router verbunden ist, habe ich meistens eine Downloadgeschwindigkeit von 1,2MB/s. Mit WLAN habe ich ca. 2,5MB/s-3MB/s.

Mit beiden anderen Rechnern, auf denen jeweils Windows 7 läuft, haben wir zu Hause eine Downloadrate von 5MB/s-6MB/s. Also irgendwas scheint da mit dem MacBook nicht zustimmen. Ich dachte eigentlich das ich nur das Kabel reinstecken muss und es läuft. Also so wie man es von einem Mac eigentlich gewohnt ist ;)

Hat jemand eine Ahnung was das Problem sein könnte? Wie gesagt bei zwei weiteren Rechnern bei uns zu Hause läuft das Internet so wie es soll. Also mit ca. 6MB/s Downloadgeschwindigkeit.

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen, da ich zu dem Thema keine Hilfe im Netz finden konnte.

Danke


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2708
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 7. Okt 2012, 09:29
Hallo «Pixelpaule»,

;-D Willkommen hier! ;-D

Und Gratulation zu Deinem ersten eigenen Mac. ;-)

---

Zu Deinem Problem:
- Was genau für ein Router hast Du (Marke/Modell)?
- Wie ist in diesem Mac die Netzwerkeinstellung (siehe «Systemeinstellungen» :->: «Netzwerk»)?


Gruss,
Edgar




PS.: Man kann und darf hier die Beitragstexte auch mit dem echten Vornamen unterschreiben. ;-)

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 5
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 7. Okt 2012, 09:54
Hallo,

also ich habe von der Telekom den Speedport W723V erhalten. Ich Mac habe ich die Einstellungen bei Ethernet auf DHCP und alles "automatisch" stehen. So wie ich es bei allen anderen Rechnern auch habe!

Edit:
So ich habe jetzt was rausgefunden. Also da wir bei der Telekom unser Internet haben und auch das Fernsehen über Internet läuft, haben wir von Netgear ein Gigabitswitch an dem W723V angeschlossen, damit wir mit allen drei Rechnern zusätzlich ins Internet können. Wenn ich das MacBook direkt an den W723V anschließe habe ich die volle Bandbreite. Also 5MB/s-6MB/s. Wenn ich das MacBook aber an das Netgearswitch hänge habe ich die besagten 1,2MB/s.

Über WLAN habe ich mit dem MacBook ca. 3MB/s. Die sollten doch normal sein oder?

Mit den Windowsrechnern funktioniert das in Verbindung mit dem Neatgear. Welches Problem könnte dort sein zwischen dem Netgearswitch und dem MacBook?


Dateianhänge:
Bildschirmfoto 2012-10-07 um 10.56.36.png
Bildschirmfoto 2012-10-07 um 10.56.36.png [ 97.22 KiB | 2301-mal betrachtet ]
Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 5
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 7. Okt 2012, 11:01
Hallo,

also jetzt funktioniert irgendwie alles. Ich habe einmal den Speedport und das Switch von Netgear vom Strom genommen und beide Geräte neugestartet. Jetzt habe ich folgende Geschwindigkeiten:

LAN (Kabel) 5,5MB/s
WLAN ca. 3MB/s

Ich denke das ist doch okay oder?


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3158
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 7. Okt 2012, 13:54
Die 5,5 MB/s entsprechen einem 44000er VDSL. Da normalerweise eh´nie die versprochene Bandbreite ankommt, ist das denke ich OK.

Beim WLAN kommt es auf die Entfernung zum Router und die Hindernisse (Wände, Störfelder, …) dazwischen an. Ich habe hier eine Senderate von bis zu 144 Mbit/s per W-LAN. Im Idealfall sollte also auch bei dir die volle DSL-Geschwindigkeit per WLAN ankommen.
Dem WLAN kannst du möglicherweise durch das Wechseln des Kanals Beine machen. Mit der Software iStumbler siehst du, welche Kanäle die WLANs in deiner Umgebung nutzen. Idealerweise solltest du zu jedem benutzen Kanal zwei Kanäle Abstand haben. Es gibt die Kanäle 1 - 13.
Beispiel:
Die WLANs in deiner Umgebung benutzen die Kanäle 1, 4, 10 und 13. Also verwendest du am besten den Kanal 7.
Kanäle: 1, Leer, Leer, 4, Leer, Leer, 7, Leer, Leer, 10, Leer, Leer, 13

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: