Habt ihr euer Time Machine Backup verschlüsselt

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Verfasst am: Do 4. Okt 2012, 18:33
Oder tut das nicht Not ?


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1608
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 4. Okt 2012, 18:51
Das hängt ganz davon ab ob das Backup nur zu Hause rumsteht und wie sensibel die gesicherten daten für dich sind... ;-)

iPhone (iOS 8 Beta) & MacBook Pro (MacOS 10.9.4/10.10 Beta)
Der MacLife Geburtstagskalender

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 4. Okt 2012, 21:33
Stimmt, ansonsten kommt es darauf an, wer Zugang zu den Daten hat.

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2723
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 5. Okt 2012, 00:37
MasterOfDesaster hat geschrieben:
Das hängt ganz davon ab ob das Backup nur zu Hause rumsteht und wie sensibel die gesicherten daten für dich sind... ;-)

Ein Backup-Medium das nur zu Hause herum steht ist eine unsichere Sache.
Das ist so gegen Brandfall und Löschwasserschaden nicht geschützt.

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4419
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 5. Okt 2012, 06:55
Backup oder Datenrettungsdienst, das ist hier die Frage.

In jedem Forum gibt es haufenweise Leute die zum Himmel heulen, weil sie ihr Backup nie gemacht haben und der Worst Case eingetreten ist.

Und in diesem Zeitalter stellt doch tatsächlich einer die Frage was denn besser sei.

Ich bin schockiert.

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 31
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 5. Okt 2012, 12:18
Also ich sichere regelmäßig und mehrfach (also auf versch. Wegen). Nach dem ich da einmal echt ärger mit hatte...
Verschlüsseln tu ich die Daten nicht, da sie bei mir intern gelagert werden und wen interessieren schon meine privaten Fotos ...

"Nach langen Jahren (ca. 20 Jahren) wieder im Besitz eine Mac - und super glücklich ..."

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1608
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 5. Okt 2012, 17:20
MacBit hat geschrieben:
MasterOfDesaster hat geschrieben:
Das hängt ganz davon ab ob das Backup nur zu Hause rumsteht und wie sensibel die gesicherten daten für dich sind... ;-)

Ein Backup-Medium das nur zu Hause herum steht ist eine unsichere Sache.
Das ist so gegen Brandfall und Löschwasserschaden nicht geschützt.

Ja, ich persönlich hab noch fast alles in der Cloud, da muss ich vielleicht mit den Fotos, die als einziges nur lokal gesichert sind noch nachziehen, aber über 10GB dauern einfach Ewigkeiten und Shared Photostreams kommt mir zwar da am nächsten aber das könnte Apple in Kombination mit iPhoto-Ereignissen/Faces/Places sicher noch einfacher und automatischer hinbekommen...




EDIT: Juhu, tausendster Beitrag außerhalb der Talklounge ;-D

iPhone (iOS 8 Beta) & MacBook Pro (MacOS 10.9.4/10.10 Beta)
Der MacLife Geburtstagskalender

Benutzeravatar
Verfasst am: Sa 6. Okt 2012, 12:42
Backups stehen nur zu Hause zweimal extern am iMac und einmal extern am Macbook Pro :-)
Bin halt Sicherheitsfanatiker.

Habe für alle mails Passwörter mit 32 Zeichen und die Macs auch mit 32 Zeichen.

W-Lan ist mit 24 Zeichen geschützt.

Bei den Backups ist mir ne Lücke aufgefallen :-( Da wollte ich mal fragen wie ihr das so handhabt


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: