VHS digitalisieren mit Mac

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2815
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 30. Sep 2012, 18:42
Hallo zusammen,

ich habe hier noch ein paar alte VHS Kassetten und einen Recorder mit Scart/Composite-Anschluß. Ich würde die gerne digitalisieren. Nun ist es so, die Technik ist alt und irgendwie werde ich nicht glücklich mit der Suche im Web nach passenden Produkten. Bin gerne bereit auch etwas Geld zu zahlen, jedoch soll es nicht den Rahmen sprengen um den Aufwand zu rechtfertigen.

Schön wäre auch eine Software am Mac (10.8.0 oder 10.7.4), zur Not auch Windows 7 was ich ja per BootCamp habe. Als Eingäng zum Rechner wäre wohl USB wünschenswert, aber ich lasse mich auch überraschen was es so gibt und was ihr so kennt.

Gruß Soundtrack


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 10452
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 30. Sep 2012, 19:41
Diesen Artikel einer hier nicht ganz unbekannten Mac-Zeitschrift haste schon gelesen? ;-)

Es gibt aber auch noch andere Soft-/Hardwarebundles für den Zweck zu kaufen wie z. B. dieses oder dieses.

Sowas würde ich mir bei Bedarf gebraucht kaufen, da die Meisten die Geräte/Software vermutlich ja nach dem sie alles digitalisiert haben nicht mehr benötigen werden... ;-)

Wikipedia: I know everything! Google: I have everything! Facebook: I know everybody! Internet: Without me you are all nothing! Electricity: Keep talking bitches...

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8248
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 30. Sep 2012, 21:02
Moin,

es geht auch schön kompliziert dafür kostenlos wenn man eine mini-DV Kamera hat die analog in hat. dann kann man die Videos da rauf spielen und dann von dort via Firewire auf den Mac. Solche Kameras findet man viellicht ja auch im Freundeskreis. Oder z.b. der Hybrid von Elgato geht auch.

gruss

sedl

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 30. Sep 2012, 21:36
Der Hinweis auf Formac ist völlig veraltet. Dieses Gerät gibt es nicht mehr.Hier wäre auch noch etwas geeignetes:http://www.amazon.de/MAGIX-Retten-Ihre-Videokassetten-Edition/dp/B003AAOAIA/ref=cm_cr_pr_pb_t

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2708
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 1. Okt 2012, 04:12
Ich habe bei PEARL diesen USB-Video-Digitalisierer gekauft.

(Hatte bei einem Kunden-Sonderangebot «zugepackt», wo ich nur ein Drittel des Normalpreises bezahlen musste.)


Edgar

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 1. Okt 2012, 09:51
Hier im deutschen Shop:http://www.pearl.de/a-PX8048-1381.shtml?query=usb-video
Läuft aber nur unter Windows.

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2310
Wohnort: Helvetien
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 1. Okt 2012, 09:58
macfan1 hat geschrieben:
Hier im deutschen Shop:http://www.pearl.de/a-PX8048-1381.shtml?query=usb-video
Läuft aber nur unter Windows.

* Eine gebrauchte EyeTV[1] mit SCART- oder Composite- oder Antenneneingang
* EyeTV Software
* Toast Titanium [2]

Das ist alles, was du dafür brauchst.

[1] oder ähnliche Hardware - siehe auch die Hardware-Kompatibilitätsliste bei Elgato. Bei mir läuft das mit einer "Miglia Evolution TV".

[2] braucht nicht die allerneuste Version zu sein

Hilfe für Strassenkinder in Ghana

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2815
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 1. Okt 2012, 15:18
Danke euch allen. Ich werde mir die Sachen mal ansehen und dann entscheiden welche Lösung ich nutze.

Gruß Soundtrack


Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 10452
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 1. Okt 2012, 17:18
macfan1 hat geschrieben:
Der Hinweis auf Formac ist völlig veraltet. Dieses Gerät gibt es nicht mehr.

Das mag für Neugeräte gelten: ich habe aber auch sinngemäß geschrieben, dass ich mir kein neues Gerät für sowas kaufen würde, da man das in der Regel nach der "Digitalisierungsaktion" eh wieder verkaufen wird... ;-)

Wikipedia: I know everything! Google: I have everything! Facebook: I know everybody! Internet: Without me you are all nothing! Electricity: Keep talking bitches...

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 1. Okt 2012, 21:33
Software für das Formac Gerät gibt es schon ab SL nicht mehr, wurde nicht weiter gepflegt. Ich habe noch so ein Teil, leider. Unter Tiger lief es noch, bei Leopard bin ich mir nicht sicher.

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 7. Okt 2012, 09:26
MacBit hat geschrieben:
Ich habe bei PEARL diesen USB-Video-Digitalisierer gekauft.

(Hatte bei einem Kunden-Sonderangebot «zugepackt», wo ich nur ein Drittel des Normalpreises bezahlen musste.)


Edgar



Falls der Chipsatz auch auf einem oft genutzen besteht (so einen habe ich für 12 € gekauft) kannst du es mit dem Easycap Viewer probieren. EDIT: Der QSonic vonm PEARL nutzt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch den Chipsatz des Easycap USB-Digitziers!!!
Bild Easycap - gibt viele baugleiche, so ab 12€ bis 19 € liegen die.
Bild
Topp USB-Videocapture Programm für free. Läuft auch unter OS X Lion/ML.
Falls dein Videodigitizer nicht unterstützt wird zeigt das Programm es schon beim Start an.
Es werden keine TReiber installiert - alles läuft easy in der App selbst ab.

http://www.bentrask.com/easycap/


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2708
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 7. Okt 2012, 09:42
@mitch:

Danke für den Tipp betr. «EasyCap».

(Notfalls habe ich noch ein Windows 1 Notebook.)


Edgar

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 8. Okt 2012, 08:53
Und, erkennt easycap deinen USB Digitiser?


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2708
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 8. Okt 2012, 22:29
mitch hat geschrieben:
Und, erkennt easycap deinen USB Digitiser?

Habe es noch nicht versucht; hat nur geringe Priorität.

Gegenwärtig bin dran mein Wohnzimmer aufzuräumen und umzukrempeln,
damit ich meine (kürzlich erstandene) WERSI Helios W2T Heimorgel platzieren kann (= hohe Priorität).

Das hat ja im weiteren Sinn auch mit Audio zu tun.
;-)

Edgar

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: