Office 2013 doch für den Mac

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 22
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 18. Sep 2012, 14:17
Hallo,

bitte nicht gleich die übliche Diskussion gegen Microsoft Office beginnen. Ich gebe zu, dass ich es nutze und hoffe, dass Office 2013 auch für Mac erscheinen wird.

Ich habe nun folgenden Artikel gefunden:

http://www.chip.de/news/Office-2013-Microsoft-gibt-Euro-Preise-bekannt_57567845.html

"Wann genau Office 2013 erscheint, steht immer noch nicht fest. Aber die Preise für das Software-Paket hat Microsoft nun verraten. Genau wie bei Windows 8 werden die Anschaffungskosten auch bei Office 2013 teilweise deutlich sinken.

Auf seiner französischen Website hat Microsoft bekannt gegeben, dass die kleinste Version von Office 2013, also Office 2013 Home and Student, 140 Euro kosten wird. Damit bleibt das Paket recht preisstabil. In dem Bundle sind Word, Excel, PowerPoint und OneNote enthalten.

Für die Version Home and Business, die zusätzlich Outlook enthält, werden 270 Euro fällig. Das entspricht einer deutlichen Preissenkung von 110 Euro gegenüber der aktuellen Office-Version. Office 2013 Professionell schließlich, das auch noch Access und Publisher enthält, schlägt mit 539 Euro zu Buche, ganze 160 Euro weniger als bislang. Alle Pakete enthalten jeweils eine Lizenz für einen PC oder Mac."

Man beachte das letzte Wort....

Weiß jemand mehr?

Gruß

Hätte bis Herbst 2010 gedacht, ich würde niemals einen Mac nutzen. Hielt Windows für die bessere Wahl.

Ich lag falsch.....

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2346
Wohnort: Helvetien
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 18. Sep 2012, 15:42
Lucky 101204 hat geschrieben:
Genau wie bei Windows 8 werden die Anschaffungskosten auch bei Office 2013 teilweise deutlich sinken.

Auf seiner französischen Website hat Microsoft bekannt gegeben, dass die kleinste Version von Office 2013, also Office 2013 Home and Student, 140 Euro kosten wird.
...

Für die Version Home and Business, die zusätzlich Outlook enthält, werden 270 Euro fällig.

Marketing-Blahblah!

Offizielle Preise von Microsoft (http://www.microsoft.de):

Office 2010 Home & Student (3 Installationen) - EUR 139
Office 2010 Home & Student (1 Installation) - EUR 119
Office 2010 Home & Business (2 Installationen) - EUR 379
Office 2010 Home & Business (1 Installation) - EUR 249

Wo siehst du da die enorme Preissenkung?

Lucky 101204 hat geschrieben:
Man beachte das letzte Wort

Das war ja bisher auch so - es gab Office für Win und Office für Mac, und die Regeln für die Installation waren gleich. Das bedeutet nicht, dass du beide Versionen bekommst, sondern dass du für den Preis das Office auf einen Mac oder einen PC installieren kannst, natürlich abhängig davon, welche Version du gekauft hast.

Christian

Hilfe für Strassenkinder in Ghana

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3677
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 14. Nov 2012, 05:13
Hallo,

wenn das Paket nun als Hybrid geliefert wird, auch .

Eigentlich waren die Version inhaltlich die gleiche aber um ein Jahr in der Bezeichnung verschoben.
Also aktuell habe ich hier Office 2008 und Office 2011. Das 2008 war beim Mac bei mir dabei.
2011 gabe es als Familienlizenz für 75 Euro. Aktuell habe ich noch Office 2012 Business inklusive Outlook. Das kam 12 Euro in der Zweierlizenz, wenn man Lehrer etc. ist .

Tschüß Patzi

mbp 2011 / imac 21" 2011 / ipod touch 3G / ipod 2G / ipad mini

Benutzeravatar
Verfasst am: Di 27. Nov 2012, 23:21
Office 2013 wird definitiv für den Mac erscheinen.
Schaut mal hier

http://office.microsoft.com/de-de/offer/


Benutzeravatar
Verfasst am: Mi 28. Nov 2012, 14:55
Ich habe gerade mit Microsoft telefoniert, und folgende Antwort erhalten:

"Ja, es stimmt, dass man, wenn man JETZT ein Office 2011 für Mac kauft,
ein kostenloses Update auf Office 365 für Mac erhält (sobald dieses verfügbar ist). Es wird auch definitiv ein Office 2013 für Mac geben, der Zeitpunkt ist noch nicht klar, aber dieses wird man dann nur als VOLLVERSION kaufen können".

Heißt auf deutsch, das freie Updateprogramm ist für uns Mac-User eine Mogelpackung, da man von Office 2011 eben nicht kostenlos auf Office 2013 updaten kann und es selbst das kostenlose Office 365 nur für 12 Monate und nur für nicht-kommerzielle Nutzung gibt!

Daraus kann man interpretieren, dass es noch beliebig lange dauern kann, bis ein Office 2013 für Mac erscheinen wird. Dazu habe ich im Netz folgendes gefunden:


In einer Stellungnahme gegenüber TNW ("The Next Web") gab Microsoft bekannt:

„Wenn das neue Office (2013) startet, werden wir ein Update für Office für Mac 2011 liefern. Damit können die Lizenzen für Office für Mac als Teil des Office 365 Home Premium Abonnements zählen. Die User werden in der Lage sein, SkyDrive und/oder Office 365 zu benutzen, um auf all ihre Dokumente vom Mac aus zuzugreifen und sie zu bearbeiten.“

Wann Office 2013 nun auch für Apple-Rechner erscheint, ist noch unklar. Auch wenn manche offenbar davon ausgehen, dass beide Versionen gleichzeitig veröffentlicht werden, spricht die obige Aussage des Herstellers stark dafür, dass es sich bei dieser Annahme um ein Missverständnis handelt.


  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: