Time Machine stoppt immer - bei erstem Backup

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 133
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 10. Sep 2012, 21:28
Ich verwende "Lion" auf einem Mac Pro (2011).

Es geht um das erste Back-up mit Time-Machine, wenn also alles erstmal rübergeschaufelt wird. Time-Machine stoopt spätestens nach 142,57 Gb, manchmal auch viel früher (von ca. 850), egal welches Medium ich verwende. Externe USB-HD, FW-HD oder Synology Discstation 212+. Bei Letzterem gerät habe ich es über LAN und WLAN probiert. Irgendwann ist Schluss und nichts geht mehr weiter.

Ich bin ziemlich ratlos, kann jemand weiter helfen???


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1275
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 10. Sep 2012, 21:34
Mal Rechte und Volume reparieren... Dann PRAM-Reset durchführen...
Hast du die ext. Platten immer frisch formatiert bzw. partitioniert?


Benutzeravatar
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 133
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 10. Sep 2012, 23:03
MacUser_04 hat geschrieben:
Mal Rechte und Volume reparieren... Dann PRAM-Reset durchführen...


Habe ich alles gemacht. Derzeit verwende ich eine Synology Discstation zum Sichern über LAN (die formatiert sich selbst).

Alles neu gestartet... jetzt hängt die Time-Machine schon nach 18kb.


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1275
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 11. Sep 2012, 05:53
Was heisst für dich hängen? Nach npaar Minuten geht's nicht mehr weiter oder es stoppt schon seit Stunden...?
Das erste Backup braucht einfach seine Zeit!


Benutzeravatar
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 133
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 11. Sep 2012, 08:18
Nach 5 Stunden habe ich aufgegeben zu warten...


Benutzeravatar
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 195
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 11. Sep 2012, 20:54
Kenne ich!! Ich habe damals immer die Externe formatiert, also alles gelöscht, und dann nochmals das Backup draufgespielt. Nur das die Hänger bei mir nicht beim ersten Backup passierten, sondern zwischendrin (also 3., 8. usw) Danach ging es eigentlich ziemlich flott

Ein Tag wie jeder andere. Ich sitze im Kleiderschrank und singe.

Benutzeravatar
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 133
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 11. Sep 2012, 21:51
So, jetzt habe ich es mal im abgesicherten Modus probiert, ich habe die TM-Preferences gelöscht, ich habe alle Programme rausgenommen, die beim Start mitgeladen werden (das war eigentlich nur iStat Menu 3), und eine nagelneue, externe 2TB LaCie Festplatte angeschlossen....

Egal: bei ca. 143GB bleibt die Time Machine stehen. Mir scheint nicht, dass sie abgestürzt ist, sie übertragt nur einfach nichts mehr. Jetzt bin ich echt völlig ratlos.


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 13. Sep 2012, 13:59
Ich würde mal in diesem Falle in die Konsole gehen und bei Alles anzeigen schauen (siehe Uhrzeit am Anfang jeder Zeile) ob da Meldungen sind die auf TM Probleme in diesem Zeitraum (Beginn/Hang des TM) hinweisen.
Das können auch Errors sein wie read/write/access errors die zB. darurch kommen, dass die externe HD kurzzeitig in den Ruhezustand geht und TM dann den "Kontakt" verliert.
Schau Dir also das Log (Alles anzeigen) bzw. zumindest system.log (da sind die wichtigeren Meldungen / massivere Probleme drin) an.


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3258
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 23. Sep 2012, 10:45
Ich habe gerade in der Mac Life gelesen, dass das bei Festplatten mit mehr als 1 TB daran liegen kann, dass man nicht die GUID-Partitionstabelle verwendet.
Ich hoffe, das behebt das Problem. :-)


Dateianhänge:
Dateikommentar: Anleitung Bild 1
Bildschirmfoto 2012-09-23 um 11.41.29.png
Bildschirmfoto 2012-09-23 um 11.41.29.png [ 224.1 KiB | 6856-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Anleitung Bild 2
Bildschirmfoto 2012-09-23 um 11.42.17.png
Bildschirmfoto 2012-09-23 um 11.42.17.png [ 256.63 KiB | 6856-mal betrachtet ]

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.
Benutzeravatar
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 133
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 23. Sep 2012, 12:32
Besten Dank für die Hilfe. ich habe jetzt einfach mal Mountain Lion installiert. Und siehe da: es läuft alles ohne Probleme.


Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 10474
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 23. Sep 2012, 16:35
Bei mir begann gerade mit Mountain Lion das Problem. Die TM-Backups liefen elendiglich langsam (siehe Screenshot). Auch in diversen anderen Foren wurde davon berichtet.
Meine Lösung: komplettes TM-Backup gelöscht, TC und Mac neu gestartet, danach lief das Backup in erträglicher Zeit.


Dateianhänge:
Dateikommentar: a long time to wait
screen-capture.png
screen-capture.png [ 28.06 KiB | 6786-mal betrachtet ]

Wikipedia: I know everything! Google: I have everything! Facebook: I know everybody! Internet: Without me you are all nothing! Electricity: Keep talking bitches...
Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 23. Sep 2012, 21:15
Auf meinem iMac hat das Backup mit Time Machine(FireWire 800 Platte), für ca.16GB, 4h gedauert. $-)

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3258
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 24. Sep 2012, 19:09
Ich hatte gestern auch ein (halb-)ewiges Backup. Da hängt das Ding wegen vielleicht 3 KB eine Viertelstunde rum, bevor wieder einigermaßen was weitergeht.
Aber gut, ich habe vorher auch auf OS 10.7.5 aktualisiert, da kann es schon sein, dass das wegen der vielen kleinen Dateien lange dauert.

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: