2,8 ghz Quad core uf 12 core umbauen

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 55
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 18. Aug 2012, 17:20
Hai ist es Möglich einen
Mac Pro 2,8 GHZ quad core (2010) auf einen 12 12 2.93 umzurüsten?


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2720
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 19. Aug 2012, 08:51
Nebst der Möglichkeit den ganzen Mac Pro zu tauschen, kenne ich keine andere.

Na ja, darauf bist Du bestimmt schon gekommen. ;-)

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4877
Wohnort: Potsdam
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 19. Aug 2012, 09:46
Beim Single CPU MP hast du ein ganz anderes Layout des CPU Boards. Im Gegensatz zum Dual CPU Board sind die Kühler und der RAM auch anders angeordnet. Gleichzeitig heißt das mit Sicherheit auch, dass die Lüfter anders angeordnet sind. Dein bisher verbautes Netzteil wird auch nicht für das Dual Board reichen. Abgesehen davon das du die benötigten Teile wahrscheinlich nicht direkt kaufen kannst wird die Sache am Geld scheitern. Du könntest evtl. einen stärkeren Single CPU einbauen, dies aber nur ohne Gewähr. Es gibt einige User die dies in Foren erfolgreich getan haben, nur bleibt immer noch die Frage nach dem Sinn/Unsinn des ganzen. ;-)

Ne Kiste voll mit Äppeln & ein "Fauler"...

ASUS Maximus 3 Gene, Core i7 860, 8GB RAM, ZOTAC GeForce GTX 260 AMP², OS X 10.8.3 auf OCZ Vertex2 SSD + TRIM Enabler

Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 19. Aug 2012, 10:05
Yupp, andere CPU (gleiche Serie aber schneller) geht durchaus am MacPro und MacMIni - ist jedoch wg. der CPU Preise (Server CPUs) am MacPro http://ark.intel.com/products/series/39717 und nicht so günstig wie beim MacMini.
Diese XEON 3500 bzw. 3600er Serie die Apple benutzt ist jedoch inzwischen etwas im Preis gefallen und somit jetzt durchaus ne gute Möglichkeit etwas mehr Speed rauszuholen.

MacPro 2010:
However, by custom configuration, Apple offers the "Quad Core" model with a 3.2 GHz Quad Core "Nehalem" Xeon (W3565) processor for an additional US$400 or a single 3.33 GHz Six Core "Westmere" Xeon (W3680) processor for an additional US$800.
http://ark.intel.com/products/39721/Intel-Xeon-Processor-W3565-(8M-Cache-3_20-GHz-4_80-GTs-Intel-QPI)
[url=]http://ark.intel.com/products/47917/Intel-Xeon-Processor-W3680-(12M-Cache-3_33-GHz-6_40-GTs-Intel-QPI)
[/url]
Siehe:
http://www.xlr8yourmac.com/feedback/2009_MacPro_W3565_CPU_Upgrade/2009MacPro_W3565_upgrade.html
http://www.xlr8yourmac.com/systems/2008_MacPro_Dual_X5482s.htm#storytop


Zuletzt geändert von mitch am So 19. Aug 2012, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 19. Aug 2012, 10:10
Du brauchts ein neues Logikboard für 2 CPUs und die 2 CPUs. Das macht gut 3/4 des Preises des MacPro aus. Schon ab da lohnt es sich nicht mehr. Wenn noch Netzteil oder Lüfter nicht passen hat sich das ganze eh erledigt.
Man kann eine Singel-CPU nicht gegen eine oder 2 Dual-CPUs austauschen, man kann auch einen Dual-CPU-Rechner nicht mit nur einer CPU laufen lassen.
Die SP, DP und MP-CPUs unterscheiden sich nicht nur im Namen, die sind unter einander nicht austauschbar.


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 19. Aug 2012, 10:21
Logisch - doch kann er problemlos eine der schnelleren Single CPU Modelle einsetzen.
Die Single CPU 6 Core 3.33 GHz macht dann schon spürbar mehr Dampf für den 2.8er Single CPU Quad Core MacPro. Selbst der Single CPU 3.2er Quad bringt etwas mehr Speed (und kostet inzwischen recht wenig).
Etwas HW-Erfahrung ist schon nötig - jedoch recht einfach:
Just as it is for the "Late 2009" Mac Pro models, the general procedure for the "Mid-2010" Mac Pro line is to slide the processor tray(s) out of the computer, unscrew the heatsinks with a 3mm hex key, remove the heatsinks, remove the processors, install the new processors, apply thermal paste, reattach the heatsinks, reinsert the processor tray, and close up the computer.


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6332
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 19. Aug 2012, 14:54
Na, dann müsste mein MacPro 2,8 Ghz (5.1) ja auch dabei sein ;-D ABER, es sollen ja neue Modelle kommen.
BITTEEEEEEEEE ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

Mac PRO 2,8 Ghz
12GB RAM
GeForce GTX 660
Mac OS X 10.8.3

Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 20. Aug 2012, 09:52
NUn, wenn wirklich mal neue Modelle kommen und nicht nur minimale (CPU) Updates kann man das ja nehmen. Das letzte Update war ja zu dem Preis ne Frechheit - wenigstens hätte Apple den aktuellen MP 15-20% preiswerter machen müssen. Kein Wunder setzt Apple seit 2011 nur noch wenige MacPros ab und gräbt sich selbst ein Grab für diese Mac Serie. Ein MP Light 2010 (mit TB+ i7) hätte das ganze wieder entspannt und den Käufer um mind. 600 Euro entlastet.
Ansonsten sind die schnelleren Ersatz-Single-CPUs 4 Core (3.2) + 6 Core (3.33) inzwischen durchaus bezahlbar und können so einen Neukauf noch etwas nach hinten schieben.


Benutzeravatar
Verfasst am: Mo 20. Aug 2012, 10:08
man kann auch auf ein dualprozessor board upgraden.
Dazu ist es allerdings nötig, das ganze cpu board zu tauschen

siehe z.B. hier:

http://eshop.macsales.com/shop/turnkey/MacPro/2010_Xeon_Processor


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 20. Aug 2012, 11:11
Mal auf die Preise gesehen ?


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 20. Aug 2012, 13:11
Genau - neues Dual CPU Board + schnelle Dual CPUs sind extrem teuer.
So was mag sich nur lohnen wenn das "alte" MacPro Logicboard eh einen Schaden außerhalb der Garantie hat.
Der schnellste Single CPU 6 Core 3.33 GHz Xeon W3680 kostet dagegen inzwischen nur noch ca. 550 € - als der rauskam fast das dreifache.
http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p665486_Intel-Xeon-UP-W3680-6x-3-33GHz-So-1366-BOX.html

Der Single CPU 4 Core 3.2 Ghz Xeon W3565 sogar nur noch ca. 280 Euro!
http://www.kmcomputer.de/?EVENT=item&ref=105&ARTICLE=34254

Beides lohn sich also durchaus für den MacPro 2.8 GHz (4 Core) - wenn auch klar ist, das das von der Speed unter dem 12 Core MP bleibt.
Doch schon der 3.33er 6 Core beschleunigt den 2.8er 4 Core sicher deutlich spürbar für nur 550 Euro statt über 2000 Euro für Dual CPU Board mit den schnellsten Xeons. Mit den langsamsten Dual CPUs etwas billiger doch bringts das dann auch nicht so deutlich bzw. kaum schneller wie der 3.33er & Core Single.


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4877
Wohnort: Potsdam
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 20. Aug 2012, 19:39
jap, oder den MP verkaufen und nen dicken Hackintosh dafür hinstellen und mit dem Restgeld in Urlaub fahren... ;-)

Ne Kiste voll mit Äppeln & ein "Fauler"...

ASUS Maximus 3 Gene, Core i7 860, 8GB RAM, ZOTAC GeForce GTX 260 AMP², OS X 10.8.3 auf OCZ Vertex2 SSD + TRIM Enabler

Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 55
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 20. Aug 2012, 23:56
Also scheitert es an der Architektur des Innenlebens oder

am Geld das man dafür aufbringen müsste?


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 21. Aug 2012, 06:16
Laut der Seite kann man SP-Karten gegen DP-Karten einfach so tauschen. Die Frage ist ob sich das preislich lohnt. Nur wer wirklich parallelen Aufgaben hat die massiv von Multicore profitieren, für den könnte sich das lohnen. Im "normalen" Arbeitsumfeld zeigen das große MBP und der große iMac selbst dem dicksten MP auf Grund seiner alten Architektur eine lange Nase.


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 23. Aug 2012, 14:52
27 Zoll hat geschrieben:
Also scheitert es an der Architektur des Innenlebens oder

am Geld das man dafür aufbringen müsste?


Am Geld dann wenn du von Single CPU auf Dual CPUs wechseln willst.
Reicht Dir denn die Mehrleistung mit der Single 6 Core XEON 3.33Ghz CPU statt Deiner 4 Core 2.8 GHz nicht?
Für 500 € ist das doch, wenn man den MacPro Preis nimmt, preislich sehr interessant.

Oder dachtest du dass Du für ca. 500€ auf 2 DP Xeons inkl. neues Board (>= 1900€!) umsteigen könntest.
Was ist denn Dein Budget für die Aufrüstung?


Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 55
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 26. Aug 2012, 00:51
Ich habe an gar nichts gedacht =)

Seitdem mich die Aktuelle Version total entäuscht hat wollte ich ein System haben mit dem man gut in After effects und Final cut arbeiten kann, war mir unschlüssig ob dafür die Hardware ausreicht


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 26. Aug 2012, 08:20
Ach sooo!
Nun das ausreichen ist ja stets subjektiv und zudem IMMER vom Geld und zeitstress abhängig.
Fürn Profi für den Zeit Geld ist ist natürlich der 4 Core nicht ausreichend für AE FC oder Motion.
Für den reinen Hobbiesten gehts auch mit einem 2 Core 2.0 GHz iMac aus 2008. Für den Semiprofi etwas dazwischen.
Für die aufwändigen Renderjobs bzw. Encodings ist der 6 Core Xeon für 500€ locker 20% schneller als deiner - wenn das Dir das Wert ist lohnt sich es.

PS: Bei Adobe AE & Co spielt CUDA ne Rolle - AE ist bei den meisten Effekten mit CUDA powered CPU (Nvidia) deutlich schneller - zum Teil > 20 Fach schneller als mit ner AMD GPU.
Somit bei AE Effekten ein MacPro 4 Core mit CUDA gpu sogar vielfach schneller als ein MacPro 12 Kern ohne CUDA. Zum Verständnis: Nvidia kann CUDA und OpenCL, AMD nur OpenCL.
MacPro 2010 , OS X 10.8.1:
Bild
GRAPH LEGEND
GTX580 = NVIDIA GeForce GTX 580 GPU (3G VRAM) **
GTX570 = NVIDIA GeForce GTX 570 GPU (2.5G VRAM) **
Q6000 = NVIDIA Quadro 6000 GPU (4G VRAM) **
Q4000 = NVIDIA Quadro 4000 GPU (2G VRAM)
R5870 = AMD Radeon HD 5870 GPU (1G VRAM)
GTX285 = NVIDIA GeForce GTX 285 GPU (1G VRAM)
GT650M = NVIDIA GeForce GT 650M GPU (1G VRAM)


The first six GPUs are installed in a 'mid 2010' Mac Pro 3.33GHz Hex-Core. The seventh comes with the 'mid 2012' Retina MacBook Pro 2.7GHz Quad-Core i7. Both Macs were running OS X Mountain Lion 10.8.1.
Wenns Dich wundert dass da auch die Fermi GPUs GTX5xx getestet wurden - die gibts von Apple nicht und sind deutlich preiswerter wie die Apple Quadro GPUs. Im Hackintosh laufen die dann ohne den EEPROM flash.
Man kann diese jedoch, MAcPro ready geflasht hier kaufen:
** http://www.ebay.com/sch/macvidcards/m.html?hash=item35b9dccf42&item=230751522626&pt=PCC_Video_TV_Cards&rt=nc&_trksid=p4340.l2562


Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 55
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 31. Aug 2012, 22:51
Danke für eure Kompetenten Antworten hat sich leider erledigt da meine doch kein Snow Leopard drauf hat sondern das Lion


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 1. Sep 2012, 08:50
Wie meinst du das? Für ne neue CPU (300-500 €) ist doch egal ob SL , L, oder ML?


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: