Neuer Mac Pro Und iMac Ohne Optisches Laufwerk?

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3259
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 10. Aug 2012, 16:56
macfan1 hat geschrieben:
TouchPro2G hat geschrieben:
:-/
macfan1 hat geschrieben:
CD ist zwar nicht verlustfrei, aber immer noch besser als mp3 oder aac. Leider geht der Trend auf Kosten der Qualität immer mehr zur Quantität. Cloud ist für mich, genau so wie Facebook, von der Datensicherheit her, bedenklich. Nutzen werde ich diese Services nicht und noch sind optische Medien nicht völlig vom Markt(wichtig für bereits archivierte Daten).
Aber abwarten, wie sich das weiter entwickelt.
Man kann CDs auch ohne Komprimierung digitalisieren, beispielsweise die Formate Apple Lossless und WAV und AIFF sind da glaube ich geeignet.

Kauf CDs sind schon komprimiert. ;-)
Ja, 24-Bit-Audio mit 48000 kHz (oder ist es im Studio sogar das doppelte) bekommt man da natürlich auch nicht. Das braucht man aber auch nicht - es sei denn, du willst sogar den Hyperschall raushören. :-X

Wikipedia hat geschrieben:
Die Hörfläche des menschlichen Ohrs reicht von etwa 16 Hertz bis maximal 20.000 Hertz im Alter von 2 bis 5 Jahren, wobei im Alter das Hörvermögen für hohe Frequenzen nachlässt. … Bei Audio-CDs wird eine Abtastrate von 44,1 kHz benutzt. Diese ist ausreichend, um Audiosignale mit Frequenzen bis 20 kHz zu erfassen.

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 10. Aug 2012, 23:52
Voraussetzung für die Wiedergabe nicht komprimierter Musik ist natürlich eine hochwertige Stereoanlage, wobei die Qualität der Aufnahme nicht nur von der Frequenz, sondern auch von der Samplingrate und dem Dynamikumfang abhängt. Beispiele:: Audio DVD und SACD oder audiophile analoge Wiedergabesysteme.

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 467
Wohnort: Luzern
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 3. Sep 2012, 19:19
Die Politik der Verbannung optischer Laufwerke ist für mich ein Grund, solche Kisten nicht mehr zu kaufen. Definitiv. Ich sammle Musik auf CDs (oder gleich Vinyl) und Filme auf DVD/Bluray und kann mit einem Rechner, der diese Medien nicht mehr einlesen kann, nichts anfangen.
Auch der Datenaustausch mit Kunden und Dienstleistern wird weiterhin über optische Datenträger laufen und ganz sicher nicht über ominöse Clouds, Online-Server-Dienste o.ä.; dafür sind Geschäftsdaten einfach zu sensibel.
Die Cloud kann mir gestohlen bleiben und Musik, die nur auf Festplatten dahindümpelt, hat für mich keinen Wert - nennt es altmodisch, aber ich will etwas in der Hand halten, mit schön designtem Booklet, gerne auch in der Zusammenstellung, wie der Künstler es sich gedacht hat, auch wenn dann auf einem Album einmal zwei oder drei Lieder sind, die mir nicht gefallen. Im iTunes-Store habe ich noch kein einziges Lied gekauft und habe auch nicht vor, das zu tun.
Die Vorstellung, meine Daten über irgendwo auf der Welt stehende Datenserver zu streamen wäre für mich ein absoluter Graus.
Apple hat somit kein Laptop mehr im Programm, das ich kaufen würde - denn wenn ich ein externes Gerät anhängen muss erfüllt das Gerät seinen vorgesehenen Zweck nicht mehr.

Für mich eine vollkommen fehlgeleitete Geschäftspolitik.

"It's 106 miles to Chicago. We got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark and we're wearing sunglasses."



Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4877
Wohnort: Potsdam
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 3. Sep 2012, 19:25
@meaty,

es wird immer solche und solche Ansichten geben. Bei BluRay kann ich deine Bedenken verstehen, auch wenn das nie offiziell von Apple unterstützt wurde. Bei dem Austausch mit Agenturen oder Kunden auf CD/DVD fehlt mir jedoch das Verständnis, da ich gerade hier unteranderem auch verschlüsselte USB jederzeit vorziehen würde. Die sind kleiner, schneller und langliebiger als CD/DVDs. Außerdem haben viele Kunden ja vielleicht das gleiche "Problem" wie du und besitzen gar kein optisches Laufwerk mehr... ;-D

Ne Kiste voll mit Äppeln & ein "Fauler"...

ASUS Maximus 3 Gene, Core i7 860, 8GB RAM, ZOTAC GeForce GTX 260 AMP², OS X 10.8.3 auf OCZ Vertex2 SSD + TRIM Enabler

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8360
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Online Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 3. Sep 2012, 20:26
meaty hat geschrieben:
...
Apple hat somit kein Laptop mehr im Programm, das ich kaufen würde - denn wenn ich ein externes Gerät anhängen muss erfüllt das Gerät seinen vorgesehenen Zweck nicht mehr.

Für mich eine vollkommen fehlgeleitete Geschäftspolitik.


Habe ich was verpasst? Also bis jetzt dachte ich das Apple auf seiner Seite gut Informiert ist und laut der gibt es noch Laptops mit CD/DVD Laufwerk.

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 467
Wohnort: Luzern
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 3. Sep 2012, 20:32
Sorry, sorry, sorry!
Bin gleich auf die Retina-Display-MacBook-Seite gerutscht, hatte dort kein optisches Laufwerk gesehen und dachte, das würde nun für alle gelten.

Mein Fehler!

"It's 106 miles to Chicago. We got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark and we're wearing sunglasses."



Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8360
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Online Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 3. Sep 2012, 20:40
Kann passieren! ;-)

Wobei ich vermutlich auf Grund andere Kunden sicher schon seit 4-5 Jahren keine DVDs mehr für Kunden zum Datentausch benutzt habe sonder meist USB-Stick oder Festplatten, von daher sind mir CD/DVD/BluRay Laufwerke her unwichtig.

gruss

sedl

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 467
Wohnort: Luzern
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 3. Sep 2012, 20:46
Siehst Du - ich bekomme pro Woche mindestens 3 oder 4 Daten-DVDs, gerne mal mehr. Rest läuft über FTP-Server. USB-Sticks bekomme ich so gut wie nie (Würde auch keine verschicken - wenn ein DVD-Rohling nicht zurückkommt ist es mir egal, bei einem Stick wär's mir das nicht).

"It's 106 miles to Chicago. We got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark and we're wearing sunglasses."



Benutzeravatar
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 147
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 4. Sep 2012, 10:36
meaty hat geschrieben:
...Rest läuft über FTP-Server...



Bei denen die Übertragung und Speicherung hoffentlich um ein Vielfaches besser abgesichert sind, als hochprofessionelle Rechenzentren von Cloudbetreibern ;-)


Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 467
Wohnort: Luzern
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 4. Sep 2012, 17:12
Zumindest stelle ich die Daten rauf und lösche sie wieder, wenn ich es will - und sie geistern nicht an Orten herum, wo ich nicht im Mindesten nachvollziehen kann, wo.
Ich spreche hier auch von einem a) eigenen FTP-Server oder b) einem angemieteten Speicherplatz, wo dann eine Firma dafür geradestehen müsste, wenn meine Daten plötzlich woanders herumgondeln und ich sie dafür haftbar machen könnte.

"It's 106 miles to Chicago. We got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark and we're wearing sunglasses."



Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3259
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 5. Sep 2012, 19:05
Das unverschlüsselte FTP ist aber nicht gerade geeignet, um geschäftliche Daten zu versenden. Da sind sogar Clouds sicherer, denn bei denen erfolgt die Übertragung im Allgemeinen verschlüsselt.
Sinnvoller wäre hier SFTP (nicht das Simple File Transfer Protocol, sondern das Secure File Transfer Protocol). ;-)

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Gehe zu: