Themen Wünsche für das Heft

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8355
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 15. Jun 2012, 10:29
Moin,

schon erstaunlich auf was man für Ideen kommt wenn man plötzlich unerwartet freie Zeit hat. So kommt es nun also zu diesem Thread in dem ich einfach mal meine Themenwünsche für das Heft bekannt gebe.

So nun geht es also auch schon los.

Ich würde mich über ausführlichere Workshops freuen spezielle zum Lion Server bzw. dem Mountain Lion Server. Die Servervariante ist so günstig das dadurch doch sicher auch viele privat die Idee habe auf Funktionen wie Netboot, mobile Benutzer etc. zusetzen.

Ein weiteren Workshop der sich mit Motion befasst wünsche ich mir auch. Ich finde Motion mit seinem Preis von 40€ wird sträflich vernachlässigt, dabei ist es wirklich einfach zu erlernen und man kann so z.B. seine eigenen Diashow erstellen ohne auf Vorlagen zurückzugreifen. Dazu ist es nicht einmal nötig sich mit der Rig Funktion zu beschäftigen auch wenn ich diese für extrem genial halte.

Schön wären auch Workshops die sich mit dem Zusammenspiel mehrerer Programme beschäftigen, so könnte man erst erklären wie man mit FCP X umgeht für den Film eigenen Effekte/Bauchbinden/Titel in Motion erstellt und zum Schluss mittels Compressor, iDVD oder DVD SP eine DVD daraus macht.

Weniger ein Workshop jedoch ein spanendes Thema finde ich, wie bekommt man bzw. woran erkennt man wichtige Informationen in der Konsole.

So wie ihr sieht es ist gar nicht soviel und wenn ich jetzt meine Wünsche eine Reihenfolge geben müsste wäre die folgende:

1. Platz Motion Workshop ( nicht weil ich den bräuchte, sonder weil ich wirklich der Meinung bin Motion hat es verdient)
2. Programm übergreifender Workshop, weil a) bei meinem Beispiel wieder Motion vorkommt und b) weil ich denke da generell bei vielen Programmen dort das potenzial nicht genutzt wird.
3. wie lese ich die Konsolen Infos ( damit ich als Computerdepp auch mal etwas in den manchmal hier v geschrieben Konsolenlogs erkenne.

so nun ist Schluss ich wünsche Euch eine schönes Wochenende

gruss

sedl

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1374
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 15. Jun 2012, 18:44
Mein Wunsch wäre:

Workshops zu iWork, MS Office u.a.
Für Numbers gab es 2008 mal einen wunderschönen Workschop zum nachmachen und selber probieren. ;-)

Aber eigentlich wünsche ich mir, das der Macintosh wieder mehr im Vordergrund steht.
In den vergangenen Ausgaben hat iPhone & Co. immer mehr den guten alten Mac verdrängt.
Ich bin der Meinung: Für die mobilen Anwendungen gibt es schließlich die Zeitschriften "iPad Life" und "iPhone Life". ;-)


Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 885
Wohnort: In und um und um herum
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 15. Jun 2012, 19:34
Super Idee der Thread, ich schließ mich gleich mal mit an:

Ein Workshop zu Lion/Mountain Lion Server wäre super, denn trotz iCloud & Co hätten denke ich viele Leute Lust sich einen eigenen Mail- oder Kalenderserver aufzusetzen, ein internes WiKi in der Arbeitsgruppe oder andere Merkmale von OS X Server nutzen. Zumal man bei dem Preis ja nicht wirklich lange überlegen muss.

Eine weitere Idee wäre die Software-Testsdahingehend auszubauen dass etwas näher auf die Möglichkeiten der vorgestellten Programme eingegangen wird. Momentan helfen die Tests der Software (die ich immer sehr gerne lese und auch gut gemacht und geschrieben finde) hauptsächlich dann wenn man die Programme schon kennt, aber bei vielen Programmen wären weitere Ausführungen sehr praktisch (z.B. ScreenFlow, Bookends, Devon Think, Omni-Universum oder ähnlich komplexe Software).

Weitere Workshops zu iWork, aber gerne auch erst wenn dann (hoffentlich) eine neue Version mit Mountain Lion kommt.

So long, and thanks for all the fish! (D.Adams)

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 5311
Wohnort: auf einem Ast über dem Wasser
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 15. Jun 2012, 19:50
Ein Vergleich der Messehostessen der verschiedenen Computerhersteller und Softwareschmieden wäre sicherlich auch mal einen Artikel wert. Natürlich reichlich bebildert... :-X ;-D ;-D

1543 Leuten gefällt das.
Grüße, der Schnurretiger *schnurr*
13" MBP i5 2,3GHz, 500GB HDD, 4GB RAM, OS X 10.8.4, eyetv 250, ipod Mini silver, Fuji X-E1, Lumix FZ3, Merkur 23C, iphone 3GS


Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8355
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 15. Jun 2012, 20:19
Also von einem Verlag der sich FM abkürzt könnte mit Messehostessen dienen. ;-)

Ich warte jetzt nur darauf das jemand vorschlägt das Maclife Mädchen von Seite 3 ;-D

gruss

sedl

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 5311
Wohnort: auf einem Ast über dem Wasser
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 15. Jun 2012, 20:28
Damit wollte ich bis nach 22 Uhr warten... ;-D

1543 Leuten gefällt das.
Grüße, der Schnurretiger *schnurr*
13" MBP i5 2,3GHz, 500GB HDD, 4GB RAM, OS X 10.8.4, eyetv 250, ipod Mini silver, Fuji X-E1, Lumix FZ3, Merkur 23C, iphone 3GS


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3259
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 15. Jun 2012, 20:49
Die Mac Life ist kein Männermagazin, sondern immer noch eine Computerzeitschrift. ;-)

Ich schließe mich sedls Wunsch, mehr über die Konsolenmeldungen zu erfahren, an. Ich finde überhaupt, dass zu viel "Oberflächliches" behandelt wird. Mal so einen richtigen "Blick ins System", das fände ich schön. Also den Aufbau von OSX. Was sind CoreServices, was wird wo in der Library gespeichert usw. Das fände ich mal interessant.
Aber auch einen öfteren Blick auf die Konkurrenz fände ich schön. So was wie den Vergleich von Nokia Lumina, iPhone 4S und SG Nexus, den es ja irgendwann mal gab. Das ganze dürft ihr natürlich auch gerne mit richtigen Computern machen. Auf solche Artikel stürze ich mich immer als erstes. Und bitte richtig testen! Also quasi einen richtigen Hardware-Test machen, und nicht nur das Datenblatt des Herstellers bewerten.
Oder bin ich für so etwas einfach bei der falschen Zeitschrift? :?: :-/

Und was mich langsam wirklich nervt: " 50 Power-Tools, geheime Funktionen, mehr Tempo für OS X, so wird Ihr Mac noch schneller" blablabla
Da wird dauernd der selbe Quark wiederholt.

Was mich ehrlich gesagt gar nicht interessiert: Office-Programme (Sorry udlich! ;-) )

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

Benutzeravatar
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 885
Wohnort: In und um und um herum
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 16. Jun 2012, 07:11
TouchPro2G hat geschrieben:
Und was mich langsam wirklich nervt: " 50 Power-Tools, geheime Funktionen, mehr Tempo für OS X, so wird Ihr Mac noch schneller" blablabla
Da wird dauernd der selbe Quark wiederholt.


... und außerdem kommt man sich so langsam schon vor wie in alten Windows-Zeiten ;-D

So long, and thanks for all the fish! (D.Adams)

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 5311
Wohnort: auf einem Ast über dem Wasser
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 16. Jun 2012, 11:32
Ich würde mich dem Ruf nach ein paar Workshops anschließen. Zugegeben, ich habe die ML schon länger nicht mehr gelesen, aber die Artikel zu den Workshops fand ich immer recht interessant.

1543 Leuten gefällt das.
Grüße, der Schnurretiger *schnurr*
13" MBP i5 2,3GHz, 500GB HDD, 4GB RAM, OS X 10.8.4, eyetv 250, ipod Mini silver, Fuji X-E1, Lumix FZ3, Merkur 23C, iphone 3GS


Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 22
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 17. Jun 2012, 11:03
Hallo,

es wäre einmal nett, dass Ihr einmal wirkliche "Profi-Tipps" abbilden könntet.

Ich stelle immer wieder fest, dass sich die "Tipps" in der MacLife auf einem niedrigen Niveau befinden und sich immer wieder wiederholen....

Für einen langjährigen Nutzer kommt da nicht viel neues....

(Tipp: Vielleicht könnte das Forum als Einsender von guten "Profi-Tipps" gebeten werden)

Gruß

Lucky 101204

Hätte bis Herbst 2010 gedacht, ich würde niemals einen Mac nutzen. Hielt Windows für die bessere Wahl.

Ich lag falsch.....

Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 93
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 17. Jun 2012, 17:29
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Erkenntnis, Lucky 101204, und Dank für das öffentliche Bekenntnis!

:-)

Aber zum Thema:
Inhaltlich schließe ich mich Udlich an. Der Mac kommt mir auch zu wenig vor in letzter Zeit. Kurze Einblicke in die Welt der iPads und iPhones usw. sind natürlich willkommen. Aber der Umfang ist jetzt auch mir zu groß.
Ich gestehe allerdings der Redaktion zu, dass es eine schwierige Gratwanderung ist. Und ich habe den Eindruck, dass diese neue Technik (auch mit iCloud) zunehmend den traditionellen Mac mit seinen Ausprägungen vor allem im Consumerbereich schleichend doch zurückdrängt.

Wowa

PS: Verfüge weder über iPad noch über iPhone noch über iPod. Habe weder die Zeit noch die Lust, mich mit dieser Technik zu beschäftigen, da iMac alle meine Bedürfnisse zur Zeit abdeckt.

iMac 2,4 GHz Intel Core 2 Duo; Mac OS 10.6.8

Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 29
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 9. Aug 2012, 13:54
wowa hat geschrieben:

PS: Verfüge weder über iPad noch über iPhone noch über iPod. Habe weder die Zeit noch die Lust, mich mit dieser Technik zu beschäftigen, da iMac alle meine Bedürfnisse zur Zeit abdeckt.


Das ist schön und gut, aber bei 30 Millionen (oder weit mehr) verkauften iOS-Geräten zu 4 Millionen Mac verkaufen ist doch eigentlich jedem klar, dass ein Verlag, der ja auch nur verkaufen will, sich eher an die iOS-Fraktion hält. Zumal man nicht vergessen darf, dass eine MacLife genau 5 Sekunden Zeit hat einen Käufer anzulocken und zum Kauf zu animieren. So am Kiosk. Am Bahnhof etc. pp. und da ziehen (leider) die neusten Gerüchte über das iPhone 5(tausend) nun mal mehr. Auch wenn ich das auch nicht gerade toll finde.

Über tiefergehende Workshops würde ich mich auch freuen. Auch ich finde, dass die "Profi-Tipps" eher langweilig sind und auch wirklich viel zu oft recycelt werden unter einem anderen Namen. :(


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3259
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 9. Aug 2012, 14:06
Zitat:
… und auch wirklich viel zu oft recycelt werden unter einem anderen Namen.
Genau so ist es!

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1789
Wohnort: Schweiz/Kt. Schwyz
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 9. Aug 2012, 22:00
Ich schließe mich dem Tenor an. Die Themen in der MacLife Zeitschrift sind wirklich zu oberflächlich und bieten wenig für langjährige Mac - Nutzer, die sich mehr Background- Wissen aneignen wollen. Ich habe früher ein Abo von MacLife gehabt und habe es dann aber gekündigt, denn bei jedem Thema, welches mich interessiert hat, dachte ich nach dem Durchlesen des Artikels: "Wie? Das war alles? 90 % wusste ich doch bereits!".

Natürlich muss ein Verlag dafür sorgen das der Rubel rollt (d.h. iOS und aktuelle Gerüchte). Wegen oben genanntes habe ich mich letztendlich gegen die MacLife entschieden und warte lieber ein paar Monate auf eine neue Ausgabe, damit ich dann detaillierte und tiefgründige Artikel vorfinde.

"Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen." Dieter Hildebrandt

Benutzeravatar
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 147
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 10. Aug 2012, 08:51
appletrauma hat geschrieben:
wowa hat geschrieben:
... bei 30 Millionen (oder weit mehr) verkauften iOS-Geräten zu 4 Millionen Mac verkaufen ist doch eigentlich jedem klar, dass ein Verlag, der ja auch nur verkaufen will, sich eher an die iOS-Fraktion hält


Dennoch erwarte ich bei einer Mac Life einen deutlichen, sehr deutlichen Schwerpunkt bei Macs, am Rand darf dann über Schnittstellen, Integration etc. von Phones, Tablets berichtet werden.

Für die scheinbar 7x so vielen Nutzer von iOs kanns dann ja ein Heft namens i Life, Apple Life oder wie auch immer geben, wo als Randnotiz mal über ein MacBook berichtet wird.

Aber momentan kaufe ich Mac Life ca. 1x im Jahr, eben weil es keine Mac Life mehr ist.


Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 299
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 10. Aug 2012, 09:03
Hallo,

es gibt entsprechende Hefte:
iPhone Life
iPad Life usw.
Also für jeden etwas dabei.

Bin auch der Meinung, dass jedes Heft seinen entprechenden Schwerpunkt haben muss.
Ist schon langweilig, wenn man in jeden dieser Hefte den gleichen Artikel mit den selben Bildern usw. liest. Und das ist regelmäßig so.
Das geht mit Sicherheit auch anders..

Gruß Frank


Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 10476
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 10. Aug 2012, 10:53
Ich würde mir wünschen, dass mehr darüber berichtet wird, wie man seine Macs selber reparieren/erweitern/aufrüsten kann. Hardwaretechnisch eben.
Auch mich stört die iOS-Dominanz in dem Heft. Aber da muss der Verlag wohl oder übel mit Anderen mitziehen (oder er denkt dies zumindest).
Ganz ehrlich: das monatliche Lesen der MacLife beschränkt sich bei mir mittlerweile auf ein 5 minütiges Durchblättern, wobei ich dann manchmal an dem einen oder anderen Artikel hängen bleibe.
Hat auch schon Monate gegeben, an denen das Blatt in seiner Folie verpackt liegen blieb... :-X

Wikipedia: I know everything! Google: I have everything! Facebook: I know everybody! Internet: Without me you are all nothing! Electricity: Keep talking bitches...

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1608
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 10. Aug 2012, 13:43
Ich persönlich erwarte von so einem Heft auch mehr ausführliche hintergründige Berichte, Tests oder Workshops und weniger seitenlange Abdrücke der News von MacLife.de vor einem Monat oder immer recht ähnlichen Tipps &Tricks. Auch sollte vielleicht der iOS-Teil reduziert werden (soweit ich weiß gibt's dafür doch sogar extra Ableger), bis vielleicht eine Sache die ich zwar gut finde aber glaube ich bis jetzt so nicht gibt und zwar ein platformübergreifender Test für Apps die es für iPhone, iPad & Mac gibt (z.B. Reeder) auch im Hinblick darauf wie gut die Versionen zusammenarbeiten und auf die Unterschiedlichen Prinzipien der Platformen angepasst wurden.

Ich denke aber das Hauptproblem ist einfach, dass wir einfach nicht die Hauptzielgruppe für Neukunden sind, sondern vermutlich am meisten eher Einsteiger (dann macht etwa auch die Behandlung von iOS Sinn, weil viele neue Mac-Nutzer von dort kommen), die schon in ihrer zweiten Lebenshälfte angekommen sind. Jüngere verwenden da eher das Internet um sich die Sachen rauszupicken, die sie interessierem, vorallem wenn nur ein kleiner Teil aus dem Gesamtpacket sich lohnt.

iPhone (iOS 8 Beta) & MacBook Pro (MacOS 10.9.4/10.10 Beta)
Der MacLife Geburtstagskalender

Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 93
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 13. Aug 2012, 19:52
Finde es klasse, dass die Diskussion vom Juni jetzt noch einmal aufgenommen wurde und auch in Fahrt kam. Als langjähriger Aboleser habe ich meine Meinung schon weiter oben gepostet und fühle mich gut aufgehoben bei den anderen Meinungen.
Vielleicht geht die Redaktion mal kurz auf die Diskussion ein und schreibt was zu den Zielen des Heftes. (Kann auch in der MACLIFE geschehen.)

Wowa

iMac 2,4 GHz Intel Core 2 Duo; Mac OS 10.6.8

Benutzeravatar
Verfasst am: Sa 18. Aug 2012, 07:46
Mein Themenvorschlag we4re: Genug verdienen Mir kommt vor in einem alelemgin verbreiteten Neid auf die Reichen wollen alle immer mehr und schielen auf die, die noch mehr haben.Aber vielleicht braucht der einzelne nur 1500 EURO und kf6nnte damit auch zufrieden sein? Oder mit wieviel sonst?


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Gehe zu: