iPhone 3Gs tot nach Simlock-Entfernung

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Verfasst am: Sa 28. Jul 2012, 08:52
Hallo alle,
Hier eine nette kleine Story über ein zwei Jahre altes T-Mobile-iPhone 3Gs ...
Das iPhone sollte nach zwei Jahren verkauft werden und hatte einen einwandfreien Akku. Also ordnungsgemäße Simlock-Entfernung via T-Mobile/Apple (Seriennummer, Reset, neue Software usw.) Nach der Prozedur lief das iPhone einwandfrei hoch, alles ok. Also verpackt und verschickt ... Bei Käufer stellt sich das Ding als tot heraus, nichts funktioniert mehr, Bildschirm schwarz, kein Mucks mehr. Rücknahme.
Wieder angekommen, Laden über Nacht. Aber nichts, kein Mucks, kein DFU machbar, gar nichts. Der Akku war aber gut! Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, nicht wahr? Ich hätte es mit Simlock verkaufen sollen ...
Gruß,
Roland


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 28. Jul 2012, 09:52
War das defekte überhaupt von Dir?

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6382
Wohnort:
52.8098° N
9.96323° O
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 28. Jul 2012, 10:14
Gute Frage! Aber wie willst du das feststellen, ohne die IMEI abzufragen zu können?

Gruß
Jürgen
View


Weisheit der Woche:
Nur durch entschlossenes Nichthandeln vermeidet man Fehler.

Benutzeravatar
Verfasst am: Sa 28. Jul 2012, 11:59
Hallo,
Ja, klar, war mein Handy. Jetzt bleibt mir nur noch übrig, mich an die Akku-Operation zu machen.
LG
Roland


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3154
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 2. Aug 2012, 21:58
Hilft das Tool RecBoot noch was?
Einfach mal das iPhone an den Mac anschließen und auf Exit Recovery Mode drücken. Ich glaube zwar nicht, dass das was hilft, aber man kann es ja immerhin probieren.

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 75
Wohnort: Maintal
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 3. Aug 2012, 05:33
Roland1 hat geschrieben:
Hallo alle,
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, nicht wahr?


Jep - aber das war das erste das mir durch den Kopf ging. Dein "Kunde" hat versucht zu Jailbreaken und das iPhone abgeschossen. Wenn Du Pech hast ist es nun im iPhone-Himmel :-/

Ich bin nur verantwortlich für das was ICH sage, nicht für das was DU verstehst !

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: