Frage zu Festplatte mit RAID

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 373
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 30. Jul 2012, 17:16
Ich habe bisher noch nie RAID konfiguriert und bevor ich versuche etwas zu machen, was nicht möglich ist frage ich lieber.

Bisher nutze ich eine externe Festplatte als Time Machine Backup. Jetzt möchte ich gerne meine iTunes Mediathek auf eine große Festplatte auslagern und diese zur Sicherheit als Raid 1 konfigurieren. Ist es möglich, die Platte in zwei Partitionen aufzuteilen, von der eine Partition (ca. 2/3 der Festplattenkapazität) als RAID 1 konfiguriert ist und das andere Drittel nicht als RAID zu konfigurieren um dort das Time Machine Backup zu speichern ? Oder kann eine Festplatte nur ganz oder gar nicht als RAID konfiguriert werden?

 iMac 27" Late 2012 (3,4 GHz i7, 16 GB RAM) | Mac OS X 10.8.5
 MacBook Pro 15" Late 2008 (2,4 GHz C2D, 2 GB RAM) | Mac OS X 10.6.8
 iPhone 5 64 GB | iOS 7.0
 iPad (3. Generation) 64 GB Wifi | iOS 7.0

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 75
Wohnort: Maintal
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 30. Jul 2012, 20:28
MichaelH hat geschrieben:
... Oder kann eine Festplatte nur ganz oder gar nicht als RAID konfiguriert werden?...


Genau das - ganz oder gar nicht.

Ich würde Dir zu RAID 6 raten. 5 Platten alle gleich groß (Schau mal bei Q-Nap).
Da können dann auch mal 2 Platten kaputt gehen und Du hast immer noch Deine Dateien.

Ich bin nur verantwortlich für das was ICH sage, nicht für das was DU verstehst !

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 373
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 30. Jul 2012, 20:42
Danke, ich habe schon befürchtet, dass es nicht funktioniert. Dann hängen demnächst wohl zwei Platten an meinem Rechner.

 iMac 27" Late 2012 (3,4 GHz i7, 16 GB RAM) | Mac OS X 10.8.5
 MacBook Pro 15" Late 2008 (2,4 GHz C2D, 2 GB RAM) | Mac OS X 10.6.8
 iPhone 5 64 GB | iOS 7.0
 iPad (3. Generation) 64 GB Wifi | iOS 7.0

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4417
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 31. Jul 2012, 07:50
Wobei Du hier sämtliche, mir bisher bekannten, Denkfehler im Zusammenhang mit RAID noch um eine Variante bereichert hast.

RAID mit einer Platte.

Dein Thema ist aber Backup, lass Dir das von Fachleuten erklären, bevor Du Deine Daten hinfort "RAID"-est.

In Foren ist es hochkompliziert, weil Hinz und Kunz anders wissen, und das höchst militant.

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 373
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 31. Jul 2012, 08:12
Nun ja, da habe ich mich schlecht ausgedrückt. Es sind natürlich zwei Platten, aber in einem Gehäuse und daher geht auch nur ein Kabel an den Rechner. Darauf kommt dann die iTunes Mediathek zur Sicherheit als RAID 1. Eine weitere Platte nutze ich dann für ein Time Machine Backup der Daten auf der internen Festplatte des Macs.

 iMac 27" Late 2012 (3,4 GHz i7, 16 GB RAM) | Mac OS X 10.8.5
 MacBook Pro 15" Late 2008 (2,4 GHz C2D, 2 GB RAM) | Mac OS X 10.6.8
 iPhone 5 64 GB | iOS 7.0
 iPad (3. Generation) 64 GB Wifi | iOS 7.0

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4417
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 1. Aug 2012, 08:41
Hatte ich mir gedacht. ;-)

Dennoch, ich lese in Deinem Post, dass Du glaubst RAID 1 sei Backup.

IST ES ABER NICHT!

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 373
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 1. Aug 2012, 08:58
Nein, da hast du mich falsch verstanden. Ich nutze für die Daten meiner internen Festplatte eine externe Festplatte für ein Time Machine Backup. Jetzt schließe ich noch ein weiteres Gerät, bestehend aus zwei Festplatten, an. Auf dieses soll dann meine iTunes Mediathek ausgelagert werden. Da dieses Gerät nicht mit Time Machine gesichert wird, will ich es als Raid 1 konfigurieren und somit durch das Mirroring für die nötige Datensicherheit der Mediathek sorgen.

 iMac 27" Late 2012 (3,4 GHz i7, 16 GB RAM) | Mac OS X 10.8.5
 MacBook Pro 15" Late 2008 (2,4 GHz C2D, 2 GB RAM) | Mac OS X 10.6.8
 iPhone 5 64 GB | iOS 7.0
 iPad (3. Generation) 64 GB Wifi | iOS 7.0

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4417
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 1. Aug 2012, 09:06
MichaelH hat geschrieben:
... Da dieses Gerät nicht mit Time Machine gesichert wird, will ich es als Raid 1 konfigurieren ...

... aha?

Und was habe jetzt ich falsch verstanden?

Da schreibst Du doch klipp und klar, dass Du anstelle TM (= Backup) auf RAID 1 setzt.

Genau das ist dieser, mittlerweile wohl unausrottbar gewordene Irrtum.

"Habe ich keine Backupmedium, mache ich irgendein RAID, das ist dann schon ein bisschen Backup. Oder so. Jedenfalls hat das der Kumpel gesagt. Oder so."

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 373
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 1. Aug 2012, 09:33
Worauf willst du hinaus? Bei Raid 1 sind durch Mirroring auf beiden Platten die gleichen Daten vorhanden. Wenn eine Platte ausfallen sollte, kann ich immer noch auf die andere Platte zugreifen. Das nützt mir natürlich nichts wenn beide Platten ausfallen sollten, aber das wäre ja auch der Fall wenn die interne Platte und die für TM verwendete externe Platte gleichzeitig ausfallen.
Wenn ich da einen grundlegenden Denkfehler haben sollte, erklär ihn mir bitte.

 iMac 27" Late 2012 (3,4 GHz i7, 16 GB RAM) | Mac OS X 10.8.5
 MacBook Pro 15" Late 2008 (2,4 GHz C2D, 2 GB RAM) | Mac OS X 10.6.8
 iPhone 5 64 GB | iOS 7.0
 iPad (3. Generation) 64 GB Wifi | iOS 7.0

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4417
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 1. Aug 2012, 09:39

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 1. Aug 2012, 10:25
Ein RAID, und im Grunde auch TimeMaschine, sind Ausfallsicherungen. Besonders wenn die TimeMaschine-HD neben dem Computer in der gleichen Steckdose steckt. Ein Blitzschlag oder ein Dieb erwischt gleich beides, die Versicherungen zahlen zwar die Hardware, aber Kosten für Software- und Datenwiederbeschaffung werden wegen Fahrlässigkeit nicht übernommen.
Ein echtes Back-Up sollte Feuer, Wasser( meist als Folge von Feuer), Stromproblemen und Diebstahl trotzen.
Im privaten reicht meist eine Ausfallsicherung. Gewerblich sind gewisse Back-up-Standarts je nach Branche und Versicherung vorgeschrieben.


Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 373
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 1. Aug 2012, 10:32
Danke für den Link. Da ist ja auch schön erklärt, weshalb ein Raid kein Backup ist. Aber davon bin ich ja ohnehin nicht ausgegangen. Es schützt mich jedenfalls vor dem Ausfall einer Platte. Genau das ist ja auch mein Ziel. Gegen eigene Dummheit durch versehentliches Löschen von Dateien schützt es mich zwar nicht, aber damit kann ich leben. Wahrscheinlich werde ich mir später noch eine zusätzliche Festplatte kaufen, mit der ich dann gelegentlich auch ein richtiges Backup mache. Aber für den Moment reicht mir ein Backup der internen Platte.

 iMac 27" Late 2012 (3,4 GHz i7, 16 GB RAM) | Mac OS X 10.8.5
 MacBook Pro 15" Late 2008 (2,4 GHz C2D, 2 GB RAM) | Mac OS X 10.6.8
 iPhone 5 64 GB | iOS 7.0
 iPad (3. Generation) 64 GB Wifi | iOS 7.0

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 1. Aug 2012, 10:34
Kann man die iTunes-Mediathek nicht eh über iCloud sicher, oder ist die nicht über iTunes-Store jederzeit wieder herstellbar ?


Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 373
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mi 1. Aug 2012, 11:02
Die gekauften Sachen lassen sich inzwischen wieder neu laden. Aber ich habe eine große Menge meiner CDs gerippt und auch Artikel die von anderen Anbietern gekauft wurden in der iTunes Mediathek. Bei einem Festplattencrash würde da also einige Arbeit auf mich zukommen um die Mediathek zu rekonstruieren.

 iMac 27" Late 2012 (3,4 GHz i7, 16 GB RAM) | Mac OS X 10.8.5
 MacBook Pro 15" Late 2008 (2,4 GHz C2D, 2 GB RAM) | Mac OS X 10.6.8
 iPhone 5 64 GB | iOS 7.0
 iPad (3. Generation) 64 GB Wifi | iOS 7.0

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: