NAS für mac, eine empfehlung?

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Verfasst am: Di 17. Jul 2012, 16:37
Guten Tag liebe Mitglieder,

Ich spiele mit dem Gedanken mir ein NAS zu kaufen, damit ich grosse dateien (torrents, oder andere Dateien) ohne dass der computer laufen muss (oder zumindest ohne dass ich daran sitze) herunterladen kann. Gibt es eine nicht all zu teure Lösung, die zufriedenstellend an meinem imac läuft? Am besten mit vernümpftiger Software, die auch problem los läuft?

Könnt Ihr mir was empfehlen?

G benno


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 6
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 19. Jul 2012, 02:46
Hi!

Google mal nach Synology.
Ich selber besitze die DS211j und bin sehr zufrieden. Der Funktionsumfang ist schlichtweg enorm (iTunes Server, TimeMachine kompatibel, VPN, Mail Server etc.).
Es gibt auch zahlreiche YouTube Videos und berichte auf dieversen PC/ Mac-Seiten.
Auf der Synology Seite kann man sich auch einen Eindruck der aktuellen Beta der DSM (NAS Software) verschaffen.
Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte.

Gruß
André


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2725
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 19. Jul 2012, 03:24
Die Schweizer Zeitschrift «PCtipp» hat 5 verschiedene NAS getestet
und das Testergebnis in der Ausgabe Juli 2012 veröffentlicht.

Die getesteten NAS:
– D-Link DNS-345
– Netgear RND 2110-200
– Synology DS212+
– Thecus N2800
– ZyXEL NSA325

Dabei ist das «Thecus N2800» Testsieger geworden.

---

Nebst denen gibt es noch andere Produkte für den gleichen Zweck.
Z.B. von Buffalo Technology


Edgar

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


Benutzeravatar
Verfasst am: Do 19. Jul 2012, 17:09
Hallo zusammen,

Danke für die schnelle Hilfe! Ich bin, was netzwerkspeicher angeht ein riesen Anfänger, sind die von eich empfohlenen NAS auch relativ einfach zu bedienen und einzurichten? Ich möchte mir damit nicht wochenlang Arbeit aufhalsen, bis es nach meiner zufriedenheit läuft. Danke für die Hilfe!

Gruss
Benno


Benutzeravatar
Besucher
Besucher
Beiträge: 6
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Do 19. Jul 2012, 22:49
Nun, ein bisschen Zeit wirst Du schon investieren müssen. Der Zeitansatz richtet sich jedoch nach dem Rahmen, indem Du Dein zukünftiges NAS nutzen möchtest. ;-)

Hier findest Du die Live Demo der neuen Beta Version von Synology:

http://www.synology.com/products/dsm_livedemo.php?lang=deu

...und kannst Dir somit einen ersten Eindruck verschaffen.

Ansonsten gibt es zu den jeweiligen Herstellern auch Foren, in denen Du Dich schlau machen kannst.

Viel Spaß! :-)


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2725
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 20. Jul 2012, 01:53
Benno hat geschrieben:
Hallo zusammen,

Danke für die schnelle Hilfe! Ich bin, was Netzwerkspeicher angeht ein riesen Anfänger, [...]

Gruss
Benno

Ich auch. ;-)

Bislang hatte ich noch kein Bedarf an einem NAS.
Aber ich liebäugle damit in absehbarer Zeit auch ein NAS anzuschaffen.

Deshalb interessiert mich dieses Thema auch brennend. ;-)


Edgar

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


Benutzeravatar
Verfasst am: Fr 20. Jul 2012, 09:02
@ macbit:
Dann sind wir ja schon zwei! :-) grundsätzlich sind mir eben zurzeit diese NAS noch etwas zu teuer, denn 400 Franken für 1-2TB find ich doch etwas happig... Wobei ich denke das das schon seinen Grund haben wird... Ist halt schon etwas andere Technik als nur bei einer externen HD.

Hast du denn schon ein NAS ins auge gefasst, für das du dich ev. Entscheiden möchtest?

Gruss
Benno


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3262
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 20. Jul 2012, 14:23
Mal ein kurze Zwischenfrage:

Man kann mit so einem NAS seinen eigenen E-Mail-Server einrichten und hat dann eine eigene E-Mail-Adresse - z. B. touchpro2g@nas.de?

Das wäre ja mal richtig cool. :-o

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 299
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 20. Jul 2012, 14:39
Hallo,

Wenn das wirklich so ist, überlege es mir auch eine NAS zuzulegen.
Das wäre echt irre cool :-)

Gruß Frank


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2725
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 20. Jul 2012, 22:03
Benno hat geschrieben:
@ macbit:
Dann sind wir ja schon zwei! :-) grundsätzlich sind mir eben zurzeit diese NAS noch etwas zu teuer, denn 400 Franken für 1-2TB find ich doch etwas happig... Wobei ich denke das das schon seinen Grund haben wird... Ist halt schon etwas andere Technik als nur bei einer externen HD.

Hast du denn schon ein NAS ins Auge gefasst, für das du dich ev. Entscheiden möchtest?

Gruss
Benno

Nicht speziell.
Im Moment beobachte ich in http://www.ricardo.ch zwei entsprechende Angebote.
Das Eine ist ein NETGEAR ReadyNAS ohne Festplatten (dieses Angebot endet morgen).
Das Andere ist ein Synology mit 2x 1TB Festplatten (dieses Angebot endet am 29.7.).

Edgar

PS.: Ricardo entspricht in etwa dem eBay.

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2725
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 20. Jul 2012, 22:06
TouchPro2G hat geschrieben:
Mal ein kurze Zwischenfrage:

Man kann mit so einem NAS seinen eigenen E-Mail-Server einrichten und hat dann eine eigene E-Mail-Adresse - z. B. touchpro2g@nas.de?


Das wäre ja mal richtig cool. :-o

Ja, meine ich auch.

Dir ist aber schon klar, dass das dann rund um die Uhr in Betrieb sein muss.?!?

Edgar

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


Benutzeravatar
Verfasst am: Fr 20. Jul 2012, 22:28
Die Angebote auf ricardo hab ich mir auch schon angesehen, mir würde vermutlich sogar ein NAS mit einem TB für meine Zwecke reichen, brauche es ja fast ausschliesslich als "downloadstation" um grössere Datein (z.B Torrents ) herunter zuladen... preislich sind die auf Ricardo gezeigten Artikel ja weitgehends in Ordnung (denke bis zu 150.- SFr. Sollten ok sein, für meine Zwecke)

Wie sieht es mit Erfahrungen beim einbinden ins netzwerk und bei der Bedienung aus? Hat jemand einen Tipp?

Danke!


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2725
Wohnort: Bern (Schweiz)
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Fr 20. Jul 2012, 22:46
@Benno:

Scheue Frage: Lebst Du auch in der Schweiz?


Edgar

Mac-User seit 1985

Mac OSX 10.5.8 (auf 320 GB FireWire HD extern);
MacBook Pro 15zoll, Jg. 2006, 3 GB Ram, 320 GB HD, Mac OSX 10.6.8;
Drucker Canon PIXMA iP5300;

Habe kein iPod, kein iPhone, kein iPad


Benutzeravatar
Verfasst am: Sa 21. Jul 2012, 09:44
@Macbit

Brauchst nicht scheu zu sein! :-) würde ich sonnst von SFr. Reden? :-) ja, ich lebe auch in der Schweiz sogar nicht mal so wahnsinnig weit weg von dir! :-)

Ich habe mir mal auf der synology seite die USB Station 2 angeschaut, da ich zuhause noch eine 3 TB platte "rumliegen" hab, dachte ich mir dass vielleicht auch das noch eine Idee sein könnte...schaut euch doch mal den Link an:

http://www.synology.com/products/product.php?product_name=USB%20Station%202&lang=deu

Was meint Ihr dazu?

Grüsse

Benno


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3262
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 22. Jul 2012, 11:50
MacBit hat geschrieben:
Dir ist aber schon klar, dass das dann rund um die Uhr in Betrieb sein muss.?!?

Edgar
Ja nee, is' schon klar! ;-)

Ohne Strom geht nix! ;-D

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4428
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 29. Jul 2012, 10:21
MacBit hat geschrieben:
Die Schweizer Zeitschrift «PCtipp» hat 5 verschiedene NAS getestet ...

... und ich habe dieses Blättchen ein paar Jahre lang "getestet" und lese es schon lange nicht mehr, weil weitgehend unbrauchbar.

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4428
Wohnort:
Uster
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 30. Jul 2012, 06:59
Nachtrag:

Einen "Testsieger" unter NAS zu küren ist sowieso völlig hirnverbrannt. Wer es denn doch glauben muss, den will ich nicht hindern sein Geld zu verbrennen,

Für Mac Anwender gibt es:

- Synology

- QNAP

den Rest vergiss. Welches Modell ist vom Bedarf abhängig und nicht von irgendwelchen willkürlichen, dubiosen Ranglisten.


NB: Thecus macht auch gute NAS, für den Macy aber herzlich ungeeignet.

The young people think the old people are fools, but the old people KNOW the young people are fools.
Achtung, der Standart kommt.

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: