neues MacBook einrichten (Progs, Einstellungen übernehmen)?

  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Benutzeravatar
Verfasst am: So 15. Jul 2012, 12:45
Hallo,

ich habe mir nach einiger Zeit endlich ein neues MacBook Pro gegönnt.
Entsprechend habe ich nun das neue OS Lion. Auf meinem alten MacBook läuft noch Snow Leopard.

Ich kann deswegen meine alte Platte wahrscheinlich nicht so einfach auf den neuen Mac "klonen". Gibt es aber eine Möglichkeit die Programme, Daten, Einstellungen usw. von dem alten MacBook auf das neue zu überspielen, auch wenn das Betriebssystem ein anderes ist?

Danke im Voraus.

Viele Grüße,

Frank


ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8379
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Online Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 15. Jul 2012, 12:52
Moin,

ja und genaugenommen sollte dir beim ersten Starten des neuen Rechners dir auch dieses angeboten werden. Solltest du das bereist verneint haben kannst du über den Mogrationsassistenten im Dienstprogramme Ordner das ganze auch später erledigen.

gruss

sedl

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

Benutzeravatar
Verfasst am: So 15. Jul 2012, 13:11
sedl hat geschrieben:
Moin,

ja und genaugenommen sollte dir beim ersten Starten des neuen Rechners dir auch dieses angeboten werden. Solltest du das bereist verneint haben kannst du über den Mogrationsassistenten im Dienstprogramme Ordner das ganze auch später erledigen.

gruss

sedl


Danke. Vor etwas zu großem Respekt etwas falsch zu machen, habe ich den neuen noch nicht gestartet :).

Benötige ich ein Kabel, oder geht das per WLan?


Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 341
Wohnort: Herzogenbuchsee, Schweiz
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 15. Jul 2012, 14:00
Hallo,

Geht problemlos über W-Lan, würde aber über Ethernet oder FireWire vermutlich schneller gehen! Im Migrationsassistenten wird einem eigentlich alles erklärt... Vermutlich gehts aber auch relativ einfach über ein TimeMachine-Backup. Vor dem starten eines Mac's brauchst du doch keinen Respekt zu haben... Kann ja nichts passieren!

Grüsse

DanielJordi


  • Seite 1 von 1
  • Antworten
Gehe zu: