MTS-Datei umkonvertieren

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 7125
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 21. Apr 2012, 16:27
Hallo meine Lieben,

ich habe ein Video im MTS-Format, das ich in ein gängiges Format umkonvertieren möchte.
Mit dieser MTS-Datei kann mein Mac (QuickTimePro, iMovie, etc.), aber nichts anfangen. Die Kamera von der diese Datei stammt, habe ich leider nicht hier, denn von dort hätte ich sie mit iMovie importieren können. Aber das wusste ich zum damaligen Zeitpunkt nicht.

Der VLC-Player kann sie öffnen und abspielen. Ich schaff es aber nicht sie in ein gängiges Format zu konvertieren, das jeder lesen kann. Es kommt nur Mist raus. Ich muss dazu sagen, dass ich mich auf diesem Gebiet absolut nicht auskenne.

Kann mir jemand dafür ein Free-Programm empfehlen, mit dem auch ich klar komme? Die Foren-Suche spuckt auch nichts aus.

Vielen lieben Dank!

Bild

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 10452
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 21. Apr 2012, 17:07
Für diesen Fall nehme ich immer Handbrake, da ich iMovie irgendwie noch nie mochte.
Die Lumix meiner Frau spuckt auch solche AVCHD-Dateien aus...

Wikipedia: I know everything! Google: I have everything! Facebook: I know everybody! Internet: Without me you are all nothing! Electricity: Keep talking bitches...

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 7125
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 21. Apr 2012, 17:13
Danke! Na dann werde ich es mal damit versuchen. Und wehe, ich komme damit nicht klar. ;-)

Bild

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 7125
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 21. Apr 2012, 17:44
Super! Danke! Hat funktioniert! :-D
Cool, nun kann ich auch Cocktails mixen. 8-)

Jetzt dachte ich schon, dass das Video in der Höhe beschnitten wurde, aber der QuickTime-Player beschneidet es oben in der Ansicht und legt einen leicht durchsichtigen schwarzen Balken drüber. So was Unsinniges. In der Finder-Vorschau wird es richtig dargestellt.
Die Ausgabe-Daten waren ja okay:
Picture Size: Source 1280x720, Output: 1280x720, Anamorphic: 1280x720 Strict

Bild

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 10452
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 21. Apr 2012, 18:29
Da Handbrake ziemlich viele Einstellmöglichkeiten bietet und ich nicht so das Video-Genie bin bzw. diese Mannigfaltigkeit nicht so benötige, nehme ich immer irgendwelche Presets, je nachdem auf welchem Gerät das Video danach dargestellt werden soll.

Wikipedia: I know everything! Google: I have everything! Facebook: I know everybody! Internet: Without me you are all nothing! Electricity: Keep talking bitches...

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 7125
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Sa 21. Apr 2012, 18:38
Naja, ich brauchte nur ein Programm, mit dem ich das Video ohne Qualitätsverlust umkonvertieren kann, damit ich es in iMovie importieren und weiterbearbeiten kann. Bin da auch nicht die Fachfrau und es muss kein Meisterwerk entstehen. Im nächsten Leben dann. ;-)

Bild

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3158
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 22. Apr 2012, 12:40
Mhmm, Handbrake ist für diesen Zweck eigentlich das falsche Programm. Was du bräuchtest, wäre ein "Muxer" (muxen = nur Container (mkv, mp4) wechseln = verlustfrei). Da kenne ich eigentlich nur das Programm remux, das aber bei manchen Quell-Dateien Probleme machen kann.
Du kannst aber auch "hochqualitative" Einstellungen für den H.264-Codec und eine hohe Bitrate in Handbrake verwenden, um den Qualitätsverlust möglichst gering zu halten.

Beispiel:
Die Quelldatei liegt in
- 1080p,
- h.264 codiert
- und mit 10000 kBit/s vor.

Dann könntest du folgende Einstellungen für die Konvertierung verwenden:
- Einstellungen wie im Bild im Anhang (Bitrate sollte die selbe, wie die der Quelle sein.)
- bei Advanced-Reiter in das Feld Current x264 Advanced Option String den
Code:
ref=16:bframes=8:b-adapt=2:direct=auto:me=umh:merange=24:subq=10:rc-lookahead=60:analyse=all:trellis=2
reinkopieren

Je nach Länge des Videos kann die Konvertierung bei diesem Preset, dem very slow-Preset des x.264-Encoder, sehr lange dauern.

Alternativ könnest du im Reiter Video auch Constant Quality einstellen und dann den Schieberegler ganz nach rechts ziehen, sodass du eine CQ von 0 hast. Das ist dann eine verlustfreie Umwandelung, die allerdings eine riesige Datei produziert (viel größer als die Quelldatei). Aber nachdem du die Datei ja nicht dauerhaft speichern, sondern mit iMovie weiterbearbeiten willst, wäre das ja erstmal egal.
Allerdings weiß ich nicht, ob iMovie solche Dateien im High 4:4:4 Predictive Profile unterstützt.

Aber versuche dein Glück, wie gesagt, erstmal mit remux. :-)


Dateianhänge:
Bildschirmfoto 2012-04-22 um 13.18.36.png
Bildschirmfoto 2012-04-22 um 13.18.36.png [ 177.16 KiB | 6246-mal betrachtet ]

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.
Benutzeravatar
Verfasst am: So 22. Apr 2012, 18:04
Hat schon mal jemand das hier probiert?

www.mts-converter-mac.com


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 22. Apr 2012, 21:33
Diesen Konverter kannst Du auch testen:http://www.iskysoft.com/video-converter-mac.html

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8248
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 22. Apr 2012, 21:38
Moin,

da ich selber mit mts noch nicht wirklich zutun hatt ekann ich nicht aus eingenen Erfahrungen sprechen aber vermutlich kommst du mit mpegStreamclip auch zum Ziel und das ist nicht nur kostenlos sondern wird gerne für schnelles deinterlacing bei guter Qualität genutzt.

gruss

sedl

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 22. Apr 2012, 22:34
MPEG Streamclip kann aber keine HD-Videos verarbeiten. ;-)

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8248
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 22. Apr 2012, 22:39
Doch kann es mach eich ja ständig jedoch nicht als MTS. Daher kann ich dazu nichts sagen.

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 22. Apr 2012, 23:02
Da hast Du auch wieder recht, aber bei bestimmten Formaten kapituliert das Programm (vermutlich nicht Quicktime kompatible).

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8248
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 22. Apr 2012, 23:05
Gut möglich, mal sehen wann mir mts das erstmal über den weg laufen.

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: So 22. Apr 2012, 23:22
Bisher bekomme ich fast alles mit Toast11pro konvertiert. MTS hatte ich allerdings auch noch nie.

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 7125
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 23. Apr 2012, 11:02
Puh, @TouchPro2G, da hast du dir sehr viel Mühe gegeben mit deinem ausführlichem Tip. Jetzt wollte ich schon schreiben, dass ich nur Bahnhof verstehe, weil ich auf diesem Gebiet ein totaler Laie (Depp) bin, habe es aber nach mehrmaligem Studieren ungefähr kapiert, was zu tun gewesen wäre.
Hmm, viele Optionen hatte ich rein intuitiv schon richtig eingestellt. Aber ich werde noch mal mit deinen Einstellungen den Versuch starten und vergleichen, weil es mich auch interessiert. Aber glaube jetzt nicht, dass ich verstehe, was ich da mache. ;-)
Mensch, was man heutzutage noch alles lernt ...

@alle anderen: vielen lieben Dank für die Links und eure Mühe, aber ich wollte eigentlich nichts auf gut Glück ausprobieren, sondern Empfehlungen von jemand, der Erfahrung mit dem empfohlenen Programm hat, damit ich im Falle nachfragen kann. Und nichts kompliziertes. Trotzdem noch viel Freude beim Fachsimpeln. :-)

Aber wer weiß, vielleicht greif ich trotzdem mal auf eure Vorschläge zurück.
Oder vielleicht hilft es jemand anders, der hier über die Suche reinstolpert. :-)

@all: Soll ich euch eine MTS-Datei zum Spielen schicken? ;-D

Bild

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3158
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 23. Apr 2012, 15:42
preze hat geschrieben:
Puh, @TouchPro2G, da hast du dir sehr viel Mühe gegeben mit deinem ausführlichem Tip. Jetzt wollte ich schon schreiben, dass ich nur Bahnhof verstehe, weil ich auf diesem Gebiet ein totaler Laie (Depp) bin, habe es aber nach mehrmaligem Studieren ungefähr kapiert, was zu tun gewesen wäre.
Hach, wie schmeichelhaft. ;-D Im Ernst: Das habe ich gerne gemacht. :-)

Du musst nicht unbedingt wissen, was du da tust, sondern einfach meine Anleitung befolgen. Mehr darf man eigentlich auch nicht erwarten, denn das ganze Zeug ist schon relativ komplex. ;-)

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8248
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 23. Apr 2012, 21:56
Moin,

so ich habe jetzt mal etwas rumgespielt und neben dem schon erwähnten Handbrake scheint mir Adapter eine gute kostenlose Lösung. Bei meinem Test stimmten zwar die Dateigrössen Vorhersage nicht aber die Ergebnisse waren alle gut. Etwas seltsam ist das die erstellte Datei nicht immer per Quicklook einzusehen ist aber Quicltime es abspielt.

gruss

sedl


Dateianhänge:
Dateikommentar: Adapter und dessen Einstellungen für meine Test Datei.
Bildschirmfoto 2012-04-23 um 23.00.46.png
Bildschirmfoto 2012-04-23 um 23.00.46.png [ 413.89 KiB | 5859-mal betrachtet ]

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012
Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 23. Apr 2012, 22:39
^^^
Danke für den Tip. Das Programm kannte ich noch gar nicht. ;-)
Werde es gelegentlich mal testen.

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8248
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 23. Apr 2012, 22:44
Moin,

das Programm ist etwas gewöhnungsbedürftig, ich finde es auch etwas unübersichtlich obwohl es nur wenige Möglichkeiten zum Einstellen gibt.

gruss

sedl

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Gehe zu: