maclife.de Forum | Mac Life

Quelle: http://www.maclife.de

Autor:

Datum: 01.01.70 - 01:00 Uhr

Seite 1 von 1

"Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2012, 07:51
von Arpegator
Liebe Mac-Lifeianer,

leider habe ich mich von den (angeblichen) Funktionen des Medien NAS-Servers blenden lassen und dachte mir, ich frage nun mal hier jemanden, der Erfahrungen hat: Gerne möchte ich in meinem Haus einen NAS-Server einrichten, der ZWEI Bedingungen erfüllen kann:

1. Backup-Möglichkeit via Time-Machine (MacBook speichert sein TimeMachine-Backup auf dem NAS-Server), also quasi TimeCapusle-Funktion bzw.TimeMachine-Kompatibilität
2. Auf dem NAS-Server abgelegte Videos/Spielfilme lassen sich auf AppleTV abspielen, ohne dass ein Rechner mit aktivierter iTunes-Freigabe im Haushalt im Hintergrund laufen muss

Hat dies jemand von Euch mit einem NAS-Server realisiert? Synology scheint sich ziemlich auf Mac "eingeschossen" zu haben. Was genau kann der iTunes-Server von Synology? Hat da jemand Erfahrungen?

Ich bedanke mich schon im Voraus für die Rückmeldungen und hoffe, dass irgendjemand da draußen diese eigentlich naheliegende Möglichkeiten (Danke für die Restriktionen Apple!!!) ausschöpfen und mir einen Tipp für eine sinnvolle Investition kann...

Bild Danke und schöne Grüße
Arpegator

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2012, 08:41
von ivar
Schaust Du mal hier.

iTunes läuft,TV weiss ich nicht weil ich es nicht nutze.

TimeMachine kann man wenn man denn muss, ich tue es nicht weil ich es für falsch halte. Soll heissen, TM gehört auf eine Externe an Firewire, wozu ist die Schnittstelle denn da? Aber das ist eine persönliche Ansicht.

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2012, 11:35
von Arpegator
Danke für die schnelle Antwort,

ist ja eine sehr witzige Sache, dass man(n) die GUI von Synology online ausprobieren kann. Was ich da gesehen habe, wirkt schon weit ansprechender als das Interface der Albrecht-Brüder (Aldi). Ich denke, ich werde zu Synology switchen...

Vielleicht gibt es ja doch noch jemanden, der ein Streamen auf Apple-TV realisiert hat?

ivar hat geschrieben:TimeMachine kann man wenn man denn muss, ich tue es nicht weil ich es für falsch halte. Soll heissen, TM gehört auf eine Externe an Firewire, wozu ist die Schnittstelle denn da? Aber das ist eine persönliche Ansicht.

Da hast Du natürlich recht. Auf meinem iMac realisiere ich natürlich Backups auf diesem Wege. Unser MacBook Pro ist aber im Wohnzimmer stationiert und wir haben schon alle Hände voll zu tun, diesen vor den Händen unserer drei kleinen Kinder zu schützen. Nicht auszudenken, wenn hier zusätzlich noch eine externe Festplatte herumfliegen würde... :-((
Für das MacBook wäre also eine Netzwerkspeicherung via WiFi die ideale Lösung! :bookg4:

Danke und Grüße
Bild Arpegator

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: So 2. Dez 2012, 01:36
von Mike-H
Wenn die TM-Festplatte direkt neben dem zu sichernden Rechner steht und ja gezwungenen Maßen auch angeschlossen ist, dann erwischt ja jedes Unglück das den Rechner erwischt auch das Back-Up. Für einen Privaten zwar ärgerlich aber wohl nicht wirklich tragisch.
Bei gewerblicher Nutzung kommt man da aber schnell in arge Bedrängnis.

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: So 2. Dez 2012, 09:06
von ivar
Arpegator hat geschrieben:... Netzwerkspeicherung via WiFi die ideale Lösung! ...

Einspruch!

Versetze Dich mal in die Lage der Daten die dann rumschwirren. Das Book auf dem Wohnzimmertisch wird ja wohl aus einem nachvollziehbaren Grund dort stehen. Möglicherweise Filme gucken? Und nun gleichzeitig TimeMachine? Oder aber TimeMachine nur dann, wenn "man" ... "daran gedacht hat"?

Backup ohne Kabel hat prinzipiell die Nase weit hinten!

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: So 2. Dez 2012, 09:47
von Arpegator
ivar hat geschrieben:Einspruch!

Widerspruch! ;-)

Die entscheidende Information ist: Es ist das bescheidene MacBook meiner bezaubernden Frau. Die paar Bilder von der Kamera, Surfchroniken von Zalando und ebay (ich weiß, klassisches stereotypisches Denken! ;-D ) sind quasi eine Datenflatulenz, die ruckizucki digital durch den Äther geschoben sind. Geschwindigkeit ist hier zweitrangig - erstrangig ist für uns, kein zusätzliches Teil im Wohnzimmer rumfliegen zu lassen. Zudem hat meine Frau (im Gegensatz zu mir! :-(( ) zu wenig Daten in ihrem Leben verloren, um diszipliniert genug zu sein, ständig eine Festplatte zur Datensicherung anzustöpseln...

Aber nochmals zurück zum Thema AppleTV: Apple scheint da ziemlich den Riegel vorgeschoben zu haben (scheinbar sollen wir fleißig Inhalte des iTunes-Stores kaufen $-) ). Sehe ich das richtig, dass es keine Lösung ohne Jailbreak gibt, ohne laufendem iTunes auf einem Rechner die Inhalte auf AppleTV zu stremmen?

Grüße
Bild Arpegator

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: So 2. Dez 2012, 11:15
von bibo
Nö, es wird, warum auch immer, wohl nicht geben. §-)

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: So 30. Dez 2012, 11:25
von Fresier
Arpegator hat geschrieben:Aber nochmals zurück zum Thema AppleTV: Apple scheint da ziemlich den Riegel vorgeschoben zu haben (scheinbar sollen wir fleißig Inhalte des iTunes-Stores kaufen $-) ). Sehe ich das richtig, dass es keine Lösung ohne Jailbreak gibt, ohne laufendem iTunes auf einem Rechner die Inhalte auf AppleTV zu stremmen?
Arpegator


Deswegen entscheiden sich viele für einen Mac Mini als Mediencenter im Wohnzimmer. ;)

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: So 30. Dez 2012, 12:48
von hard2handle
Fresier hat geschrieben:Deswegen entscheiden sich viele für einen Mac Mini als Mediencenter im Wohnzimmer. ;)


Würde auf jeden Fall auch diese Lösung bevorzugen: maximale Leistung als NAS, Server für 16€ installieren (bei Bedarf), mit USB3.0 Speicherplatz erweitern, günstig im Betrieb.

Alles Dinge die man im Zweifel für ein NAS auch in einer ähnlichen Liga bezahlen oder mit Abstrichen leben muss!

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2013, 08:44
von Gast
Hey,

also bei mir läuft ein Synology-NAS (DS 212+) und es funktioniert einwandfrei. TimeMaschine läuft ebenfalls bestens über Wifi. Das NAS war mein bester Kauf seit langem. Ein super System mit klasse Software, auch wenn man kein Bastler ist.
Mit dem Apple TV ist problematisch. Aus diesem Grund habe ich mich gegen ein Apple TV entschieden und nutze eine PS3 für das streaming auf den Fernseher. Jedes Format läuft fehlerfrei und ohne ruckeln.

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2013, 09:51
von erwink
ich hab seit Jahren eine Synology DS109 und bin genauso angetan wie meine Vorredner. Ich nutz im Wohnzimmer ein Apple TV2 mit Jailbreak und Firecore, das perfekt mit dem iTunes Server und allen anderen Multimediaanwendungen auf der DS 109 arbeitet und sowohl Musik als auch Filme ruckelfrei wiedergibt. Die zusätzlichen Kosten für Firecore sind mit ca. 20 € vernachlässigbar.

Mit ATV 3 sieht die Sache allerdings anders aus, das bleibt definitiv aussen vor uns sieht auch so aus als ob das so bleibt.

Re: "Mac-kompatibler" NAS-Server

BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2013, 21:20
von Baaliner
Hallo,

ich kann zur Marke Synologie nicht viel sagen, da nie besessen. Ich nutze seit langem für Netzwerkspeicher die Marke QNAP.
Aktuell habe ich das Modell TS-419p II mit 12 TB Speicherkapazität.

Neben voller Kompatibilität zu allen Plattformen habe ich die Tools zu schätzen gelernt, mit denen ich auch außerhalb des WLANs Inhalte des NAS verfügbar machen kann. So muss ich auf iPad bzw.iPhone keine Filme mehr kopieren, wenn ich unterwegs bin.

Allerdings habe ich mein Time-Machine-Backup trotzdem auf einer kleinen USB-Platte am Rechner.

Grüße