Neues MacBook Pro (mid 2012)

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 10478
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 11. Jun 2012, 20:24
Zu meinem großen Glück habe ich schon eins, denn so ein "umgebautes MacBook Air" würde ich Apple niemals abkaufen!

Große Minuspunkte sind:
nur SSDs verfügbar (teuer, unausgereift)
Nur Hochglanzdisplays verfügbar
Kein optisches Laufwerk mehr
Die Anschlüsse sind für ein "Pro"-Modell ja wohl ein Witz!

Wenn Apple in ein paar Jahren nicht gescheiter geworden ist und nur noch ein papierdünnes etwas ohne Anschlüsse ums teure Geld anbietet, werde ich mich um neue Hardware umsehen (müssen).

Wieso hat Apple sowas nötig, die MBPs waren doch jetzt schon halb so dick wie die Prügel der Konkurrenz?
Kommen nun nach den "Magermodels" in der Modebranche die "Magernotebooks" (dünnes Gehäuse, magere Ausstattung) in der Computerbranche?

Quo vadis, Apple?

Wikipedia: I know everything! Google: I have everything! Facebook: I know everybody! Internet: Without me you are all nothing! Electricity: Keep talking bitches...

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1580
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 11. Jun 2012, 20:37
Klar das es darauf hin laufen wird, aber immerhin haben sie die "normalen" noch ein kleines Update verpasst, obwohl ich das neue Display bei denen wenigstens als Option gesehen hätte. :-/

MacBook `Late 2008 / iMac 27" mitte 2011 10.9
iPod touch 4G
iPad mini retina

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 10478
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 11. Jun 2012, 20:44
Dass die das 17"-Modell komplett gestrichen haben, wird einige Pro-Käufer abwandern lassen.
Oder glauben die allen Ernstes, dass die so mehr Displays verkaufen können? :-o %-)

Wikipedia: I know everything! Google: I have everything! Facebook: I know everybody! Internet: Without me you are all nothing! Electricity: Keep talking bitches...

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 5997
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 11. Jun 2012, 20:51
Stromer - Du siehst es aus dem falschen Blickwinkel - das neue MacBook Pro (ich weiss nur nicht was das Pro da soll) ist ein reines Consumergerät - zum Arbeiten sind die Geräte nicht gedacht und so wie es aussieht entfernt sich Apple generell davon Arbeitsgeräte anzubieten.

Retina ist doch toll, jetzt bekommt man 4 A4-Seiten auf das kleine Display, muss dann halt mit der Lupe lesen. Eine echt coole Innovation ...

Vampires do not sparkle. If you see some pale person getting all sparkly in the sunlight, do not kill him or her. It's just an emo kid wearing body glitter.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 10478
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 11. Jun 2012, 21:13
DangerMouse hat geschrieben:
...so wie es aussieht entfernt sich Apple generell davon Arbeitsgeräte anzubieten...

Ich teile Deine Befürchtungen. Mit Fun-Geräten ist wohl mehr Kohle zu machen.

Aber wie es aussieht, werde ich mich dann wohl auch von Apple entfernen müssen...

Wikipedia: I know everything! Google: I have everything! Facebook: I know everybody! Internet: Without me you are all nothing! Electricity: Keep talking bitches...

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1580
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 11. Jun 2012, 21:20
Auf der einen Seite ist das Display für Fotos klasse, wenn es nicht so sehr spiegelt, aber der Rest ist da unpassend, neben der SSD wäre ne HD zur Sicherung ganz nett...

MacBook `Late 2008 / iMac 27" mitte 2011 10.9
iPod touch 4G
iPad mini retina

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1374
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 11. Jun 2012, 21:26
Kann Stromers Frust voll verstehen.
Was ich befürchtet habe tritt nun ein. Nach dem Air und dem MacMini gibt es nun auch beim Neuesten MBP kein optisches Laufwerk mehr. Alles zielt nur noch auf die Cloud hin.
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis iMac und MacPro auch Opfer davon werden.
Daten im Netz speichern finde ich so was von Sch...!!!
Der bekloppte facebook Kram ist ja nun auch im IOS drin. Hat Apple das nötig?
Was ist nur los mit Apple??? Ich versteh das nicht mehr!

Übrigens: Geht das so weiter, dann kehre ich Apple auch den Rücken!


Benutzeravatar
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 684
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Mo 11. Jun 2012, 22:48
Also bei mir dauert es noch etwas, bis ich Apple den Rücken kehre. Mein Macbook Pro 13" ist aus der letzten Serie und Apple Care wird in knapp drei Jahren ablaufen. ;)
Ich finde die Preise für die SSD schon heftig: z.B. beim Retina Macbook von 512 GB auf 768 GB sage und schreibe 500 EUR. Retina möchte ich beim iPad nicht mehr missen, aber beim Macbook finde ich das wirklich nicht unbedingt nötig.

Gruss von Antiklon

"Eines Tages werden Maschinen vielleicht denken können, aber sie werden niemals Phantasie haben." (Theodor Heuss)

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 6273
Wohnort: Berlin
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 00:16
Die Preise sind schon heftig, aber ein externes Laufwerk sehe ich nicht als Problem.
2x USB 3 und 2x Thunderbolt dürfte ausreichen, wenn bezahlbare Thunderbolt Adapter verfügbar sind.

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Gruß aus Berlin

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 4877
Wohnort: Potsdam
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 07:08
Ich finde das Next Gen MBP echt Klasse, habe allerdings nur auf diesen Meckerthread gewartet. Letztlich ist das neue MBP doch ein Zugeständnis in Richtung Pro. Selbst wenn das Display spiegeln sollte ist die Auflösung traumhaft bei der Größe. Gleichermaßen bedeutet die hohe Auflösung im Umkehrschluss doch nicht gleich das alles winzig klein sein muss/ist, wie beim neuen iPad auch zu sehen ist. Das der optische Staubfänger raus ist ist doch klasse, braucht eh kaum jemand, wozu auch? Ums Familienalbum auf DVD zu brennen oder was?

Ich denke das demnächst noch nen Thunderbolt Adapter ausm Hause Apple kommt und dann reichen hoffentlich auch für die ewig nörgelnden Anschlussfetischisten die Buchsen...

Ich persönlich finde es einen richtigen Schritt in die aus meinen Augen richtige Richtung. Das, wie gesagt, ist jedoch nur meine Meinung. ;-)

Ne Kiste voll mit Äppeln & ein "Fauler"...

ASUS Maximus 3 Gene, Core i7 860, 8GB RAM, ZOTAC GeForce GTX 260 AMP², OS X 10.8.3 auf OCZ Vertex2 SSD + TRIM Enabler

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 2346
Wohnort: Helvetien
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 07:47
Ich hab den ganzen Rummel gestern abend nicht verfolgt - ich hab noch ansderes zu Tun als an den Lippen eines Apple-Gurus zu hängen und seinen Ausführungen zu lauschen.

Trotzdem denke ich, dass mein derzeitiges MacBook Pro (13", i7, 2,8 GHz) wohl mein letztes Apple-Gerät gewesen sein wird.

Thunderbolt? Naja, das wird ein Nischenprodukt bleiben wie Firewire, das ja jetzt auch bei den mobilen Geräten gekippt wurde.

HDMI? Wofür brauch ich das?

Kartenleser? Den hab ich zwar auch aum MBP, aber eigentlich brauchen täte ich ihn nicht. Meine Fotos verwalte ich auf dem iMac. Der hat zwar auch einen eingebauten Kartenleser, aber mein externer Leser für wenig Geld täte es auch. Der hat mir bei meinem früheren iMac jedenfalls beste Dienste geleistet.

Warum kein eSATA? Das wäre nämlich inzwischen ein etablierter Standard.

Warum nicht endlich vernünftige Anschlüsse für Toneingabe und -ausgabe? So, dass alle erhältlichen Sprechgarnituren mit Klinkenstecker verwendet werden könnten? Beim MBP funktioniert ja die Garnitur für das iPhone bestens - aber für den täglichen "Bürogebrauch" muss man auf eine USB-Lösung ausweichen, und da will der Mac sich nicht mit allen verstehen...

Kein CD/DVD-Laufwerk? Hat es denen bei Apple irgendwie ins Gehirn geschneit?

Nur SSD, keine "normale" Festplatte? Das mag ja die "Zukunft" Sein, im Moment ist es aber eher Spielerei und Luxus für Ungeduldige. Wenn die SSD dann mal so viel kostet wie eine normale Festplatte, könnte das eine Option sein. Aber heute bestimmt nicht.

Christian

Hilfe für Strassenkinder in Ghana

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3263
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 08:07
Thunderbold war und ist ein Nischenprodukt, es war nie als Konkurrenz zu USB 3 aufgestellt. Es ist gerade für Notebooks der Universal-Dockingstation-Anschluss. Daher das Fehlen sogar am MacPro so gesehen verschmerzbar.
eSATA ist auch nicht der Weisheit letzter Schluß und seit USB 3 überflüssig.
Prof. genutzte Laptops landen öfter mal in Präsentationen und da ist HDMI als Anschluß für Beamer, Bildwände,... ohne großes Adapter Gesuche schon nützlich.


Benutzeravatar
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
Beiträge: 15961
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 11:56
Heise NEWS update:

Update 22:45 Uhr: Ebenso wie beim MacBook Air ist der Arbeitsspeicher des Retina-MacBook-Pro fest verbaut und lässt sich somit offenbar nicht vom Nutzer wechseln – für das RAM-Upgrade auf 16 GByte veranschlagt Apple 200 Euro.

Wenn das stimmt wäre das blöde (für die Käufer) - ich finde Computer sollten nach wie vor kein iPhone sein wo schon beim Kauf alles drin+dran ist!
Zumindest RAM+HD sollten auch bei Allinone einfach vom User zu wechseln sein. BASTA ;-D


Zuletzt geändert von mitch am Di 12. Jun 2012, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1502
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 11:57
Ich glaube, das fehlende CD-Laufwerk ist etwas psychologisches. Wir fühlen uns jetzt wohl so, wie unsere Eltern oder Großeltern beim Wechsel von Kassette auf CD.

Mich stört das jetzt eher weniger. Schlimm sind doch wohl echt die Preise. 100€ mehr als noch vor einem Jahr. Apple hat doch genug Barreserven...

 MacBook Pro 2,4Ghz
 iPhone 5 64 GB
 iPod Touch 4Gen 64GB
 Mac OS X 10.8.5



Benutzeravatar
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 12:00
Teuer.

Ich hätte das neue MBP gerne gekauft, aber nicht für knapp umgerechnet 5000 Mark. Kommt mal wieder auf den Boden zurück.


Benutzeravatar
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 12:05
Entweder hat Apple effektiv nicht mehr alle Tassen im Schrank oder es geht ihnen so gut, dass sie nicht mehr auf die Masse angewiesen sind! Ein Laptop ohne DVD-Laufwerk ist einfach kein Laptop! Millionen von Menschen nutzen ihr Laptop dazu um Filme ab DVDs zu schauen!!!

Für mich gibt es kein Apple Notebook mehr, das ich selber kaufen oder jemandem empfehlen könnte!

Sehr Schade!!!


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 1502
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 12:10
Dito

 MacBook Pro 2,4Ghz
 iPhone 5 64 GB
 iPod Touch 4Gen 64GB
 Mac OS X 10.8.5



Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 8374
Wohnort: Taka-Tuka-Land
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 12:43
Moin,

bis auf den Preis, wobei ich mit mehr gerechnet hatte finde ich es gut.

Ich kann auch dem Gast Di 12. Jun 2012, 13:05 nicht zustimmen. Denn wenn man sich so in Foren umhört ist eine der meist gestellten Fragen wie bekommt man DVDs auf den Laptop so das man die DVDs nicht mitschleppen muss und eine grössere Auswahl hat. Unter diesem Gesichtspunkt und natürlich das Apple es sicher nicht stören wird wenn Filme im iTunes Store gekauft werden ist der Verlust des Laufwerkes auf einem Laptop zu verschmerzen. Beim Mac mini kann ich es jedoch nicht nachvollziehen und schon gar nicht sollte sich das auf weitere Desktopmodelle ausbreiten.

gruss

sedl

“Bevor ich mir Dirty Dancing ansehe schlage ich lieber süsse Robbenbabys tot!" sedl 30.08.2012

Benutzeravatar
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 13:41
sedl hat geschrieben:
Denn wenn man sich so in Foren umhört ist eine der meist gestellten Fragen wie bekommt man DVDs auf den Laptop so das man die DVDs nicht mitschleppen muss und eine grössere Auswahl hat.

Das ist aber nur eine kleine Gruppe von Freaks die sich die Zeit dafür nehmen. Es ist und bleibt eine Tatsache, dass Laptops gerade von jungen Menschen sehr oft fürs DVD schauen verwendet werden!!! Das ist tagtägliche millionenfache Realität!


Benutzeravatar
Veteran
Veteran
Beiträge: 3262
Offline Profil Private Nachricht senden
Verfasst am: Di 12. Jun 2012, 15:46
Zitat:
… dass Laptops gerade von jungen Menschen sehr oft fürs DVD schauen verwendet werden!!! Das ist tagtägliche millionenfache Realität!
Ich habe eher stark den Eindruck, die meisten jungen Menschen nutzen Festplatten zum Filme schauen - wenn ich mal für die Jugend sprechen darf. Und woher die Filme dann kommen, ist wohl auch klar (3 richtige Antworten) … ;-)

Zum neuen MBP:
Also wie schon im wwdc 2012-Thread geschrieben, ist das neue MBP für mich der Hammer!
Es ist leicht, bietet eine "doch recht ordentliche" Leistung und dann ist da natürlich noch das Display.
Und Anschlüsse hat es meines Erachtens auch mehr als genug. Von den Aufrüstungsmöglichkeiten will ich mal gar nicht reden. Ein optisches Laufwerk brauche ich nur noch selten (nämlich, um dann anschließend die Festplatte zu nutzen - ihr versteht was ich meine ;-) ).
Nur ob das mit der Wärmeabführung so recht klappt, kann ich momentan noch nicht so recht glauben. Das Teil müsste sich doch eigentlich zu einer Herdplatte verwandeln lassen(?).
Der Preis ist, naja, sagen wir mal Apple-typisch. (Vorausgesetzt ich hätte genügend Geld, wäre ich durchaus - wenn auch nach langem Überlegen - bereit, den Preis zu bezahlen.)

Zitat:
Zumindest RAM+HD sollten auch bei Allinone einfach vom User zu wechseln sein. BASTA
Das ist für mich der größte Schwachpunkt. Wenn irgendwas defekt ist, was dann? Apple Care ist da auf jeden Fall Pflicht. :-(

Von dem Zeitpunkt an, ab dem man durch die totale Überwachung aller Menschen jeden Verbrecher ausfindig machen kann, ist sie überflüssig. Die Antwort ist dann offensichtlich.

ANZEIGE

Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei. Registrieren Sie sich hier.

Gehe zu: