Test: Antares Auto-Tune EFX2

Beat 708.2012 - von Mario Schumacher

Auto-Tune EFX2

Bewertung:
gut (5.0)
Preis: 129 US-Dollar
Hersteller: Antares
Alternative: www.antarestech.com

Mit Auto-Tune EFX2 bietet Antares einen günstigen Einstieg in seine Produktfamilie zur Intonationskorrektur an. In der neuesten Version wurde das auf der Technologie von Auto-Tune 7 basierende Plug-in um einige spannende Funktionen ergänzt. Im Gegensatz zu seinen großen Brüdern verfügt es über keine grafischen Editierfunktionen. Stattdessen erfolgt die Intonationskorrektur fast automatisch. Zunächst müssen die Sensibilität der Tonhöhenerkennung und der Stimmencharakteristik sowie die gewünschte Tonart und Skala eingestellt werden. Die zulässigen Noten werden dabei auf einem „Mäuseklavier“ blau markiert und können bei Bedarf angepasst werden. Durch die Wahlmöglichkeit zwischen drei Effekt-Typen, können Sie auf den Klang der Intonationskorrektur Einfluss nehmen: Dabei sind zwei Varianten des berühmt-berüchtigten Auto-Tune-Effekts an Bord, welche die Tonhöhe stark quantisieren. Die Echtzeit-Tonhöhenkorrektur Pitch Correct geht dabei wesentlich subtiler zu Werke. Bei unauffälligen Korrekturen liefert Melodyne Essential allerdings noch etwas überzeugendere Ergebnisse.

Ein Highlight ist die neue Funktion „Auto-Motion Vocal Pattern Generation“, mit der sich Gesangslinien auf Knopfdruck spannende melodische Muster aufprägen lassen – und zwar synchron zum Host-Tempo. Dank einer umfangreichen Bibliothek mit vorgefertigten Patterns sind so im Handumdrehen Arpeggios, Triller, Oktavsprünge oder Ostinatos möglich. Alternativ können Sie mit Programmen, die das MusicXML-Format unterstützen, eigene Muster erstellen. Für den Betrieb des Plug-ins wird ein iLok-Dongle vorausgesetzt.

Fazit

Keine Frage: Auto-Tune EFX2 ist eines der am einfachsten bedienbaren Werkzeuge zur Echtzeit-Tonhöhenkorrektur. Sein Anwendungsspektrum reicht von dezenten Korrekturen bis hin zu plakativen Intonationseffekten, wie man sie aus zahlreichen Dance-Hits kennt. Mit Auto-Motion ist zudem eine echte Geheimwaffe für kreative Gesangseffekte an Bord, die mit wohl kaum einem anderen Plug-in so leicht gelingen.

ANZEIGE

BEAT-NEWSLETTER BESTELLEN

beat drive

Aktuelle Testberichte

Aktuelle Beat Ausgabe

: ##beat 05/14##falkemedia

Beat 05.2014

Erscheinungsdatum:
04.04.2014

Spezial: Track-Klinik