AUßERGEWÖHNLICHE SOUNDMANIPULATIONEN

Test: Native Instruments Deep Freq

Beat 12.2010 - von Vera Schumacher

Deep Freq

Bewertung:
sehr gut (6.0)
Preis: 69 Euro
Hersteller: Native Instruments
Eckdaten:
• VST, AU, RTAS, unabhängig

Nachdem NI mit Deep Transformations und Deep Reconstructions bereits zwei unkonventionelle Multieffekte für den frei erhältlichen Kore 2 Player vorgelegt hat, steht nun eine spannende Ergänzung in den Startlöchern. Das auf frequenzbasierte Soundmanipulation spezialisierte Produkt aus der Feder des Sound-Designers Denis Gökdag enthält 150 interessante Multi-Effekte mit 1200 morphbaren Sound-Variationen sowie vier Reaktor-Ensembles. Mithilfe komplexer Filter, Resonatoren, Frequenz-Shiftern, Pseudo-Resynthesizern und Modulen zur granularen Synthese können Sie Ihren Klängen auf vielfältige Weise zu Leibe rücken. Unter der Haube der Sound-Workstation werkeln die leistungsfähigen Engines von Absynth, Guitar Rig und Reaktor.

Das Ergebnis kann sich hören lassen: Mit Deep Freq können Sie eine menschliche in eine Roboterstimme verwandeln, resonierende Klangwelten erschaffen, Alien-Gesänge erzeugen, Beats in tonale Loops transformieren oder komplexe Mixe in ihre atomaren Bestandteile auflösen. Dabei sind die klanglichen Resultate oftmals nicht vorhersehbar, aber genau das macht den besonderen Reiz des Kreativspielzeugs aus. Denn es macht einfach einen riesigen Spaß, auszuprobieren, wie extrem sich verschiedene Signale mit der Effektsammlung verbiegen lassen. Wie man es bereits von anderen Kore-Effekten kennt, bietet auch dieser acht Variationen pro Preset, zwischen denen Sie nach Herzenslust überblenden können. Da sich die entsprechenden Parameter auch durch MIDI-Controller steuern lassen, können Sie die Effektvariationen in Echtzeit „spielen“.

Fazit

Ein Paradies für Klangfrickler: Mit Deep Freq gelingen inspirierende und außergewöhnliche Soundmanipulationen. Wie auch die vorangegangenen Kore-Effekte zeichnet sich das Plug-in durch intuitive Klangformungsmöglichkeiten und ein enormes Suchtpotenzial aus. Dank der Morphing-Funktion lassen sich auch eindrucksvolle Klangvariationen und -verläufe erzielen. Als ausgezeichnet ist auch die Klangqualität der gebotenen Effekte zu bezeichnen.

 

ANZEIGE